1999


Leipzig
Turnierdatum: 02. - 04.07.99

Leipzig Cup · Infos zum Turnier · Ergebnisse Frauen · Ergebnisse Männer


Schmidt/Larsen souverän, Gau/Schmidt erteilen Höchststrafe

Tolles Wetter, gute Stimmung, ein hervorragendes Rahmenprogramm, überwiegend knappe Spielergebnisse und zwei verdiente Sieger prägten den German Beach Cup´99 in Leipzig vom 2.-4. Juli. Ulrike Schmidt/Pia Larsen (TSV Bayer 04 Leverkusen) bei den Damen sowie Bernard Gau/Erik Schmidt (FT 1844 Freiburg) bei den Herren sicherten sich die 25 Punkte für die deutsche Rangliste sowie das Siegerpreisgeld in Höhe von 1260 Mark bzw. 1800 Mark.

Während bei den Spielen der Damen alles "erwartungsgemäß" lief - die topgesetzten Teams Schmidt/Larsen und Ahmann/Schmitt erreichten das Finale ohne eine Niederlage, begann die zweite Runde der Herren gleich mit einem Paukenschlag: die an Nummer eins gesetzten Turnierfavoriten Sergei Sergeev/Falk Zimmermann aus Berlin unterlagen den Lokalmatadoren Lutz Mühlisch/Alexander Plaschnik aus Leipzig mit 11:15. Keine Blöße gaben sich dagegen die Vorjahressieger Gau/Schmidt, die äußerst einsatz- und spielfreudig agierten. Insbesondere der Block von Bernard Gau erwies sich ein ums andere Mal als unüberwindbar für die Gegner. So auch im Finale gegen die Kombination Sven Anton/Sebastian Paul aus Berlin. Während bei den Freiburgern alles klappte, gelang dem Hauptstadt-Duo nichts. Sie verschlugen sehr viele Aufschläge und wirkten auch nicht so frisch wie ihre Gegner, sicherlich auch Nachwirkungen der beliebten Player´s Night. Demzufolge hieß es nach nur 20 Minuten 15:0 und Anton/Paul erlitten somit die Höchststrafe im Volleyball.

Ganz so eindeutig wie bei den Männern verlief das Endspiel bei den Damen nicht, dennoch wurde schnell offensichtlich, daß es in Leipzig nur einen Sieger geben kann. Die amtierende Deutsche Meisterin Ulrike Schmidt setzte sich mit ihrer Leverkusener Mitspielerin und "Hallen-Aufsteigerin des Jahres" Pia Larsen verdient mit 15:8 durch. Die geschlagenen Andrea Ahmann/Silke Schmitt setzten trotz der Endspielniederlage das "Mütter-Wunder" fort: Beide Spielerinnen sind erst in diesem Jahr Mütter geworden und kamen trotz dieser Zusatzbelastung bei bisher jedem Turnier, Marl ausgenommen, auf das Siegertreppchen.

Quelle: DVV

 

Infos zum Turnier

Datum
 
2. Juli 1999 - 4. Juli 1999
Ort
 
Leipzig, Hauptbahnhof, Richard-Wagner-Str. direkt gegenüber dem Hauptbahnhof
Ausrichter
 
Organisation vor Ort Marketingbüro Dreieck
Maud Glauche, Richterstr. 1, 04105 Leipzig
Tel.: 03 41 / 590 00 41, Tel.: 01 72 / 393 99 90, Fax: 03 41 / 590 00 21
eMail:
maud.glauche@t.online.de, Homepage: www.dreieck-marketing.de
Meldeschluß
 
11.06.1999
Startgeld
 
70,- + 30,-
Preisgeld
 
6.000 DM / 9.000 (F/M)
Eingang Meldungen
  24 Teams Frauen,  40 Teams Männer
Felder
 
4 Felder
Zusammensetzung Hauptfeld
 
9
3
4
Frauenteams Setzliste
Frauenteams wild card
Frauenteams Qualifikation
  14
4
6
Männerteams Setzliste
Männerteams wild card
Männerteams Qualifikation
Zeitplan Freitag
 
11.00 - 11.30 Uhr   Anmeldung Teams Qualifikation (Ausschlußfrist)
12.00 Uhr   Technical Meeting (verpflichtend für alle Teams)
12.15 - ca. 21.00 Uhr   Qualifikationsturnier
12.15 – 12.30 Uhr   Meldung der Teams Frauen (Ausschlußfrist)
12.45 Uhr   Technical Meeting Frauen (verpflichtend für alle Teams) 
ca. 13.00 Uhr   Spielbeginn Frauen
ab 16.30 Uhr   Auszahlung der Kaution
18.30 - 19.00 Uhr   Anmeldung Teams Hauptfeld
ca. 20.30 Uhr   Auslosung Hauptfeld
Zeitplan Samstag
 
07.30 - 08.00 Uhr   Meldung der Teams Männer (Ausschlußfrist)
08.15 Uhr   Technical Meeting Männer (verpflichtend für alle Teams)
08.45 - ca. 21.00 Uhr   Hauptfeld (Spiel 1 - 40 Männer)
08.45 – 09.00 Uhr   Meldung der Teams Frauen (Ausschlußfrist)
09.15 Uhr   Technical Meeting Frauen (verpflichtend für alle Teams) 
ca. 10.00 Uhr   Spielbeginn Frauen (Spiel 1 - 26)
ab ca. 22.00 Uhr   Players Party am Court bis 23 Uhr anschließend in der Mariott Champions Sports-Bar
Zeitplan Sonntag
 
08.30 Uhr   Fortsetzung Hauptfeld
ca. 13.30 Uhr   Finale Frauen
ca. 14.30 Uhr   Finale Männer, anschl. Siegerehrung Frauen und Männer
Organisatorische Hinweise
 
Veranstaltungsgelände:   Leipzig, Hauptbahnhof, Richard-Wagner-Str. direkt gegenüber dem Hauptbahnhof
Spielerunterkünfte:   Hotels: Marriott, Ibis, Novotel, Parkhotels (Anmeldung ausschließlich über Dreieck Marketing)
Parkmöglichkeiten:   Hotels, Hauptbahnhof (Kostenpflichtig)

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel