2000


Königs Wusterhausen
02
. - 04. Juni 2000

Informationen · Bericht · Setzliste/Ergebnisse Frauen · Setzliste/Ergebnisse Männer · Bilder


Bericht

Nachwuchsteams des DVV sind in Königs Wusterhausen stark vertreten


Nachwuchsteams des DVV sind in Königs Wusterhausen stark vertreten

Zwei Wochen nach dem traditionellen Auftaktturnier des German Beach Cups 2000 in Marl beginnt am Wochenende das zweite Turnier dieser Serie in einer neuen Ausrichterstadt: In Königs Wusterhausen baggern vom 2.-4. Juni 16 Frauen- und 24 Männerteams um Punkte für die nationale Rangliste.

Während die ganz „Großen“ des Beach-Circuits in Rosarito/Mexiko sind, die DVV-Nationalmannschaften spielen dort die World Tour, hat sich in Königs Wusterhausen insbesondere der deutsche Beach-Nachwuchs angesagt. Mehr als fünf deutsche Nachwuchsteams des DVV haben für den German Beach Cup gemeldet, um wichtige Punkte auf dem Weg für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (18.-20. August) zu sammeln. Die Junioren- und U23-Duos des DVV haben aber auch noch etwas anderes im Hinterkopf: Vom 3.-6. August findet in Nürnberg die JuniorInnen-Europameisterschaft statt und noch ist kein Team für diese Veranstaltung nominiert. Das bedeutet, dass sich die jungen SpielerInnen voll reinhängen werden, um sich gute Aussichten auf einen der beiden Plätze für Nürnberg aufrecht zu halten. Das gleiche gilt für die potenziellen Teilnehmer an der U23-EM, die in diesem Jahr vom 17.-20. August in San Marino ausgetragen wird.

Neben den Nachwuchscracks wie Julius Brink/Niklas Rademacher und Thomas Kröger/Karl Strempel bei den Männern und Geeske Banck/Nicole Fetting Melanie Fleig/Leonie Müller bei den Frauen sind natürlich auch erfahrene Teams am Start. Allen voran die Berliner Beach-„Urgesteine“, Thomas Brall/David Schüler. Die Deutschen Vize-Meister von 1994 wollen in Königs Wusterhausen zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen zu zählen sind und noch nichts verlernt haben. Überhaupt zahlt sich die Nähe König Wusterhausens zur Hauptstadt auf die Teilnehmerliste aus: Etwa 2/3 aller Teilnehmer kommt aus Berlin und Umgebung. Somit ist der lokale Charakter, der für die mitfiebernden Zuschauer wichtig ist, auf alle Fälle gegeben.

Quelle: DVV

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel