2002

molten Beach-Serie

Hamburger Meisterschaften

Jugend B weiblich - 29.06.02 - GWE-Strand


Informationen

Termin des Turniers  29.06.02 - 09.30 Uhr (Ende der Einschreibefrist ½ Stunde vorher)
Art und Kategorie  Jugend B weiblich
Austragungsort GWE-Strand
Modus GÜPS Play-Down Spiele Ja
Verpflegung Ja
Anzahl der Mannschaften 16 Anzahl der Spielfelder 3
Meldeschluß 19.06. Startgeld und Kaution 20,- DM / 10,- DM
Ausrichter
und Ansprechpartner
Grün-Weiß Eimsbüttel / Andreas Wurche, Hinrich-Thies-Str. 37, 22844, Norderstedt, 52 64 01 20 
Besonderheiten Gastronomie vorhanden
Anmeldung online Andreas.Wurche@gmx.de

 

Setzliste zum Meldeschluss

1 Brügge, Lena VGE 86 Ress, Svea 87 VGE
2 Hörig, Christina Schwa 86 Mayer, Helena 86 Schwa
3 Knabe-Paulsen, Anja Schwa 86 Kozuch, Margarethe 86 CVJM
4 Wagner, Christine VGE 85 Parnow, Carina 86 VGE
5 Danker, Marie NAL Bentien, Janina NAL
6 Baum, Janin NAL Schaper, Sandra NAL
7 Hohmann, Gesine NAL Teegen, Bettina NAL
8 Broscheit, Annalena NAL Lüning, Juliane NAL
9 Tott, Susanne NAL Myohl, Denise NAL
10 Blank, Jennifer NAL Niercke, Jana NAL
11 Giffey, Eileen NAL Marr, Miriam NAL
12 Baja, Anne NAL Ellwanger, x NAL
13 Erhardt, Franziska OSV 87 Heydorn, Sonja 87 OSV

 

Bericht

Kozuch/Knabe-Paulsen und Clauberg/Kook holen Titel

Hamburg B-Jugendmeisterschaften im Beach-Volleyball

Bei den Hamburger Meisterschaften der B-Jugend konnte sich Ausrichter Andreas Wurche von Grün-Weiß Eimsbüttel über einen regenfreien Veranstaltungstag freuen. Bei den Mädchen sicherten sich Margarethe „Kusia“ Kozuch (CVJM Hamburg) und Anja Knabe-Paulsen (TSV Schwarzenbek) und bei den Jungen Vivian Clauberg und Oliver Kook (SC Norderstedt) die Titel.

Bei den Mädchen dominierten „Kusia“ Kozuch und Anja Knabe-Paulsen das Turnier und gelangten ohne Satzverlust ins Finale. Auch hier konnten sie sich mit 15:7 und 16:14 (nach 8:1 Führung) gegen Lena Brügge und Svea Ress (VG Elmshorn) letztlich sicher durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 entschieden Christina Hörig und Helena Mayer (TSV Schwarzenbek) gegen Anna Peters und Juliane Lüning (VC NAL) für sich.

Bei den Jungen sorgten Florian Ellwanger und Jared Grigoleit (Eimsbüttler TV/SC Norderstedt) im Halbfinale für eine kleine Überraschung, als sie die favorisierten Philipp Kerl und Steohan Radke (VC NAL) mit 9:15, 15:13 und 15:9 niederkämpften. Der kampflose dritte Platz für Kerl/Radke wegen Aufgabe von Nicolas Fahl/Tobias Kook (SC Norderstedt) wegen einer Rückenverletzung von Kook war da kein Trost.

Im Finale trafen Ellwanger/Grigoleit auf die Favoriten Oliver Kook und Vivian Clauberg vom SC Norderstedt, die sich schon in der Vorrunde nur dank der besseren Spielpunkte (28:26) gegen Ellwanger/Grigoleit durchsetzen konnten. Und auch das Finale wurde ein spannendes und umkämpftes Match, das letztlich Vivian Clauberg und Oliver Kook mit 15:13 und 15:12 gewinnen konnten.

Peter Neese

 

Platzierungen

1. Anja Knabe-Paulsen/Margarethe Kozuch    TSV Schwarzenbek/CVJM Hamburg
2. Lena Brügge/Svea Ress                            VG Elmshorn
3. Christina Hörig/Helena Mayer                    TSV Schwarzenbek

4. Anna Peters/Juliane Lüning                       VC NAL

5. Kristin Lange/Bettina Teegen                     VC NAL

6. Christine Wagner/Carina Parnow               VG Elmshorn

7. Marie Danker/Janina Bentien                     VC NAL
8. Anna Baja/Kerstin Ellwanger                     VC NAL/Eimsbüttler TV
9. Franziska Erhardt/Sonja Heydorn              Oststeinbeker SV

 

 © 1999-2002 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel