Blödeleien

Nachstehende Blödeleien wurden in den Spielzeitungen des CVJM in der Saison 2002/2003 abgedruckt.

Die Rechtsprechung dieser Welt
WiE mAn SElBsT GeSuNd BlEiBt UnD dAbEi AnDeRe LeUtE In DeN WaHnSiNn  TrEiBt....
Deutschland - Brasilien: Das etwas andere Finale
Was hat ein Pferdehintern mit dem Space Shuttle zu tun?
Sprach - Revolution
Schnee !
Die Grundregeln des ganz normalen Lebens
Denk- und Merkwürdiges
Warum überquerte das Huhn die Strasse?
Wie fängt man Elefanten ?

Die Rechtsprechung dieser Welt

Folgende Gesetze stammen aus dem Buch "Pfeifen unter Wasser streng verboten" (Crombie/van Helsing im Verlag Eichborn) und existieren laut Vorwort wirklich.

Norfolk, Virginia, verbietet das Bespucken von Seemöwen.

In New York darf im Umkreis von 30 m um den Eingang eines öffentlichen Gebäudes nicht gelächelt werden.

In Alabama ist es nicht gestattet, eine Eiskremwaffel in der Hosentasche bei sich zu haben.

In Marion, Ohio, ist es verboten, während des Essens rückwärts zu laufen.

In England ist es einem Mann erlaubt, in der Öffentlichkeit zu urinieren, solange er es auf die Hinterräder seines Autos tut und sich seine rechte Hand dabei auf dem Fahrzeug befindet.

In Washington bestimmt das Gesetz zur Kriminalitätsbekämp-fung: "Ein Autofahrer mit kriminellen Absichten muss bei seiner Einfahrt in die Stadt anhalten und den Polizeichef anrufen."

In Tennessee sollen Frauen nur Autofahren, wenn ein Mann, eine rote Fahne schwenkend, vor dem Auto hergeht oder -rennt, um Fußgänger und Autofahrer zu warnen.

Nach dem Straßenverkehrsrecht von Beijing, China, werden Autofahrer verwarnt oder mit einer Geldbuße belegt, wenn sie an einem Fußgängerüberweg anhalten.

In New Brunswick, Kanada, ist das Fahren auf den Straßen ganz pauschal verboten.

Das Gesetz von Maine verbietet Passagieren das Verlassen des Flugzeuges während des Fluges. In Kanada hingegen ist das Besteigen eines Flugzeuges während des Fluges verboten.

Das deutsche Jagdrecht verbietet es, seltenes Wild zu fotografieren und es dadurch zu beunruhigen. Der Abschuss des Wildes ist dagegen erlaubt. Das tote Wild darf dann auch fotografiert werden.

In Edmonton, Canada, müssen Radfahrer ihre Absicht, abzubiegen, mit dem Arm signalisieren, ohne dabei jedoch die Hände vom Lenker zu nehmen.

In Quitman, Georgia, ist Hühnern das Überqueren der Straße ausdrücklich verboten.

Wenn sich in South Dakota mehr als fünf Indianer auf Ihrem Grundstück befinden, dürfen Sie sie erschießen.

In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht von männlichen Ärzten untersucht werden. Da es Frauen jedoch auch verwehrt ist, Ärztin zu werden, sollten sie besser nicht krank werden.

Die Einwohner von Cheyenne, Wyoming, dürfen mittwochs nicht duschen.

In Italien kann ein Mann verhaftet werden, wenn er einen Rock trägt.

In Pennsylvania benötigt ein Mann, der Alkohol kaufen möchte, die schriftliche Einwilligung seiner Frau.

Auf dem Flussufersee in Moline, Illinois, ist während der Som-mermonate Juni bis August das Schlittschuhlaufen verboten.

In Tennessee ist die Jagd aus einem Fahrzeug verboten, sofern es sich bei der Beute nicht um einen Wal handelt. (Das Walvorkommen ist allerdings sehr gering, da Tennessee keine Küsten hat.)

Man wird als Ehrenbürger Londons anerkannt, wenn man seine Gänse die Cheapside-Road hinuntertreibt.

Das Versenden eines gesamten Gebäudes mit der Post ist in de Vereinigten Staaten seit 1916 verboten, nachdem ein Mann ein 40.000 t Ziegelhaus per Post quer durch Utah schickte, um die hohen Transportkosten zu vermeiden.

In Italien dürfen Frauen, die auf den Namen Maria getauft wurden, nicht als Prostituierte arbeiten.

In Allentown, Pennsylvania, müssen die Hydranten eine Stunde vor Ausbruch des Feuers kontrolliert werden.

Während die Rechengrösse Pi weltweit mit einem Wert von 3,1415... geführt wird, belief sich Pi in Indiana bis vor kurzem noch auf eine glatte 4.

In Frankreich ist es verboten, eine fliegende Untertasse auf einem Weinberg zu landen oder abzustellen.

Monstern ist es in Urban, Illinois, verboten, die Stadtgrenze zu überschreiten.

 

WiE mAn SElBsT GeSuNd BlEiBt UnD dAbEi AnDeRe LeUtE In DeN WaHnSiNn  TrEiBt....

  1. Setz dich in der Mittagszeit in dein geparktes Auto und ziele mit einem Fön auf die vorbeifahrenden Autos, um zu sehen, ob sie langsamer fahren
  2. Finde heraus, wo dein Chef/deine Chefin ein kauft und kaufe exakt die gleichen Klamotten. Trage sie immer eine Tag nachdem dein Chef/deine Chefin sie getragen hat. (Dies ist besonders effektiv, wenn der Chef  vom anderen Geschlecht ist.)
  3. Fülle drei Wochen lang entkoffeinierten Kaffee in die Kaffeemaschine. Sobald alle ihre Koffeinsucht überwunden haben, gehe über zu Espresso.
  4. Jedes Mal, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun, frage, ob er Pommes Frites dazu will.
  5. Entwickle eine unnatürliche Angst vor Tackern.
  6. Schreibe "Für sexuelle Gefälligkeiten" in die 'Verwendungszweck'-Zeile all deiner Überweisungen.
  7. Beende alle deine Sätze mit "in Übereinstimmung mit der Prophezeiung."
  8. Benutze weder Punkt noch Komma
  9. So oft wie möglich hüpfe anstatt zu gehen.
  10. Frage Leute, welchen Geschlechts sie sind.

Deutschland - Brasilien: Das etwas andere Finale

5. Minute: Völlig übermotivierter Kahn hält versehentlich einen Elfmeter von Hamann auf der brasilianischen Seite.

15. Minute: Jeremies tritt Rivaldo mit Anlauf in den Allerwertesten, woraufhin sich Rivaldo theatralisch das Gesicht hält und dafür vom Unparteiischen Olhi Khan (Innere Mongolei) des Feldes verwiesen wird.

22. Minute: Die Stimmung im Stadion verebbt schlagartig, nachdem die Japaner begreifen, dass sie an dem laufenden Finale gar nicht teilnehmen.

46. Minute: Asamoah hat in der Halbzeitpause ein brasilianisches Trikot geklaut und wird daraufhin auch prompt vom etwas verwirrten Trainer der "Selecao" eingewechselt.

61. Minute: Nach mehreren kurz aufeinander folgenden korrekten Abseitsentscheidungen wird gemutmaßt, dass der betreffende Linienrichter zwei Fahnen hat. Nach Bestäti-gung per Blutprobe wird der gute Mann umgehend ersetzt.

68. Minute: Olli Kahn (Übermotiviert) ohrfeigt die gesamte deutsche Innenverteidigung.

74. Minute: Sepp Maier schenkt sich ein Glas Bitburger ein, woraufhin sich sämtliche Köpfe der Nationalspieler in seine Richtung drehen. Brenzlige Situation.

78. Minute: Olli Kahn (übermotiviert) wehrt mit Glanzpara-den mehrere schwierige Bälle ab, die ihm von eifrigen Ball-jungen vor einem Abstoß zugeworfen werden.

82. Minute: Ziege - Gelb wegen Meckerns

84. Minute: 1. Ballkontakt Jancker

90. Minute: Eigentor des dubiosen brasilianischen Spielers "Asamoahaolinho". 1:0 - Deutschland ist Weltmeister!

aus: Hamburger Abendblatt, 29.06.2002

Was hat ein Pferdehintern mit dem Space Shuttle zu tun?  

Die Spurbreite von Eisenbahnen in den USA und in Kanada (der Abstand zwischen den Gleisen) ist ebenso wie hierzulande 4 Fuß 8.5 Zoll.

Diese außerordentlich krumme Zahl wurde verwendet, weil die ersten Eisenbahnen in England so gebaut wurden. Die Engländer bauten sie so, weil die Spurbreite der Straßen-bahnen so waren. Und die entsprachen dem Radabstand von normalen Wagen, da aufgrund der tief eingefahrenen Rillen in exakt diesem Abstand die Räder der Wagen beim Fahren sonst zu Bruch gegangen wären.

Die ersten Fernstrassen in England waren für die römischen Legionen gebaut und immer noch in Gebrauch. Die Furchen, auf die jedermann Rücksicht nehmen musste, stammten von römischen Streitwagen, die überall im römischen Reich in punkto Radabstand von der Bürokratie so genormt waren. Und der römische Streitwagen ist so breit gemacht worden, damit er Platz bot für zwei Hintern von Armee-Pferden.

An den Seiten des Space Shuttles bemerkt man zwei Hilfs-raketen. Dies sind Feststoffraketen, genannt SRB. Die In-genieure hätten sich die SRB eigentlich etwas dicker ge-wünscht. Aber die SRB mussten per Eisenbahn durch einen Tunnel transportiert werden, der ein wenig breiter ist als die Schienen, die etwa den Abstand von zwei Pferdehintern nebeneinander haben.

So kommt es, dass ein wichtiges Feature eines der modernsten Transportsysteme der Welt vor zweitausend Jahren festgelegt wurde: mit Hilfe der Breite eines Pferdehinterns...                

aus: www.bahnfahren.istcool.de

Sprach - Revolution  (entnommen aus ‘LB’)

Die Rechtschreibreform ging nicht weit genug:

Erster Schritt : Wegfall der Großschreibung

einer sofortigen einführung steht nichts im weg, zumal schon viele grafiker und werbeleute zur kleinschreibung übergegangen sind.

zweiter schritt : wegfall der dehnungen und schärfungen

dise masname eliminirt schon di gröste felerursache in der grundschule, den sin oder unsin unserer konsonantenverdoplung hat onehin nimand kapirt.

driter schrit : V und ph ersezt durch f, z ersezt durch s, sch ersezt durch s

das alfabet wird um swei buchstaben redusiert, sreibmasinen und sesmasinen fereinfachen sich, wertfole arbeitskräfte könen der wirtsaft sugefürt werden. 

firter srit : q, c und ch ersest durch k, j und y ersest durch i, pf ersest durch f

iest sind son seks bukstaben ausgesaltet, die sulseit kan sofort von neun auf swei iare ferkürst werden, anstat aktzig prosent rektsreibunterikt könen nüslikere fäker wi fisik, kemi, reknen mer geflegt werden.

fünfter srit : wegfal fon ä,ö und ü seiken

ales uberflusige ist iest ausgemerst, di ortografi wider sliht und einfak, naturlik benotigt es einige seit, bis dise fereinfakung uberal riktik ferdautist, fileikt sasungsweise ein bis swei iare. anslisend durfte als nakstes sil di fereinfakung der nok swirigeren und unsinigeren gramatik anfisirt werden.

Schnee !

8. Dezember 18:00
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben  unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch - wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich  liebe Schnee.

9. Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat  den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder  raus. Was für ein tolles Leben !

12. Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Bob sagt,  dass wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, dass ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Bob ist sehr nett - ich bin froh,  dass er unser Nachbar ist.

14. Dezember
Schnee, wundervoller Schnee ! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben ! Der Schneepflug kam heute  nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, dass ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in For.

15. Dezember
60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft.
Und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt.

16. Dezember
Eissturm heute morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.

17. Dezember
Immer noch weit unter Null. Die Strassen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren. Ich hasse es, in meinen eigenen Wohnzimmer zu erfrieren !

20. Dezember
Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht ! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, dass die lügen. Bob sagt, dass ich schaufeln muss oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, dass er lügt.

22. Dezember
Bob hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann musste ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht, für den Rest des Winters Bob anzuheuern,  der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, dass er zu viel zu tun hat. Ich glaube, dass er lügt.

23. Dezember
Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt. Meine Frau wollte, dass ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt ? Ich habe keine Zeit - ich muss SCHAUFELN !!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, Sie hat, aber ich glaube, dass sie lügt.

24. Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben, dass ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall. Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Musste nach dem Schneepflug Ausschau halten.

25. Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der !*?#@$. Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln lässt mein Blut kochen. Ich hasse Schnee !  

Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt.
Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, dass ich schlechte Manieren habe.

26. Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen ? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf die Nerven.

27. Dezember
Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen, die Wasserrohre eingefroren.

28. Dezember
Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit.
  DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT !!!

29. Dezember
Noch mal 30 Zentimeter. Bob sagt, dass ich das Dach freischaufeln muss, oder es wird einstürzen. Für wie blöd hält der mich eigentlich ?

30. Dezember
Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 50.000 DM Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.

31. Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln.

8. Januar
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben.
Warum bin ich an das Bett gefesselt ?

Die Grundregeln des ganz normalen Lebens

Murphy's Gesetz
Alles, was schief gehen kann, wird schief gehen, und zwar zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.

Ableitungen
Jede Lösung schafft neue Probleme !
Wenn alles gut läuft, hast du einen Fehler übersehen !
Die Natur ergreift immer die Partei des versteckten Fehlers.

Gesetz der selektiven Schwerkraft
Ein Objekt fällt so zu Boden, daß es den größtmöglichen Schaden anrichtet !

Murphy's Mathemathisches Axiom
Wenn Eins besonders groß ist, ist es beinahe so groß wie ein bißchen Zwei.

Das Mengengesetz
Quantität ist der Qualität umgekehrt proportional.

Schopenhauer's Entropie-Gesetz
Wenn man ein Teelöffel Wein in ein Faß Jauche gießt, ist das Ergebnis Jauche. Wenn man ein Teelöffel Jauche in ein Faß Wein gießt, ist das Ergebnis Jauche.

Peter’s Kette
In jedem großen Problem steckt ein kleines.
In jedem kleinen Problem steckt ein großes.

Grundsatz der Alibiforschung
Entscheidungsschwäche ist die Basis von Flexibilität.

Gesetze des Lebens
Du kannst nicht gewinnen. Du kannst nicht aufhören. Du kannst nicht verzichten.

Dr. Hook's Axiom
Die Summe aller Intelligenz auf unserem Planeten bleibt ewig gleich. Nur die Bevölkerung wächst.

Denk- und Merkwürdiges

Wenn du 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage schreien würdest,  hättest du genug Energie produziert, um eine Tasse Kaffee zu erwärmen.
(Ob sich das lohnt?)

Der Orgasmus eines Schweins dauert 30 Minuten!
(In meinem nächsten Leben wäre ich gerne ein Schwein)

Wenn du Deinen Kopf gegen eine Wand schlägst, verbrauchst   du 150 Kalorien.
(Ich muss immer noch an das Schwein denken)
 

Eine Kakerlake kann 9 Tage ohne Kopf überleben bevor sie verhungert.
(Buäääähh !)
 

Einige Löwen paaren sich bis zu 50 mal am Tag.
(Ich wäre trotzdem lieber ein Schwein. Qualität geht über Quantität!)

Schmetterlinge lecken an ihren eigenen Füssen.
(Das musste mal gesagt werden)

Elefanten sind die einzigen Tiere die nicht springen können
(Ist wohl auch besser so ...)

Der Urin einer Katze phosphorisiert im Dunkeln.
(Wen bezahlt man eigentlich um so etwas zu erforschen?)

Das Auge eines Straußes ist größer als sein Gehirn.
(Ich kenne Menschen, bei denen ist das nicht anders)

Seesterne haben kein Gehirn.
(Auch solche Typen kenne ich)

Polarbären sind Linkshänder.
(Na und??)

Menschen und Delphine sind die einzigen Lebewesen,   die wegen der Freude Sex haben.
(Hey! Was ist mit dem Schwein???)

Warum überquerte das Huhn die Strasse?

Kindergärtnerin: Um auf die andere Straßenseite zu kommen.

Aristoteles: Es ist die Natur von Hühnern, Strassen zu überqueren.

Karl Marx: Es war historisch unvermeidlich.

Saddam Hussein: Dies war ein unprovozierter Akt der Rebellion und wir hatten jedes Recht, 50 Tonnen Nervengas auf dieses Huhn zu feuern.

Captain James T. Kirk: Um dahin zu gehen, wo noch kein Huhn vorher war.

Hippokrates: Wegen eines Überschusses an Trägheit in seiner Bauchspeicheldrüse.

Timothy Leary: Weil das der einzige Ausflug war, den das Establishment dem Huhn zugestehen wollte.

Louis Farrakhan: Sehen Sie, die Strasse repräsentiert den schwarzen Mann. Das Huhn "überquerte" den schwarzen Mann, um auf ihm herumzutrampeln und ihn niedrig zu halten.

Moses: Und Gott kam vom Himmel herunter, und Er sprach zu dem Huhn "Du sollst die Straße überqueren". Und das Huhn überquerte die Strasse, und es gab großes Frohlocken.

Fox Mulder: Sie haben das Huhn mit Ihren eigenen Augen die Strasse überqueren sehen. Wie viele Hühner müssen noch die Strasse überqueren, bevor Sie es glauben?

Richard M. Nixon: Das Huhn hat die Strasse nicht überquert. Ich wiederhole, das Huhn hat die Strasse NICHT überquert.

Jerry Seinfeld: Warum überquert irgend jemand eine Strasse? Ich meine, warum kommt jemand darauf zu fragen "Was zum Teufel hat dieses Huhn da überhaupt gemacht?"

Sigmund Freud: Die Tatsache, dass Sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, dass das Huhn die Strasse überquerte, offenbart Ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.

Bill Gates: Ich habe gerade das neue Huhn Office 2000 herausgebracht, das nicht nur die Strasse überqueren, sondern auch Eier legen, wichtige Dokumente verwalten und Ihren Kontostand  ausgleichen wird.

Oliver Stone: Die Frage ist nicht "Warum überquerte das Huhn die Strasse", sondern "Wer überquerte die Strasse zur gleichen Zeit, den wir in unserer Hast übersehen haben, während wir das Huhn beobachteten".

Charles Darwin: Hühner wurden über eine große Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, dass sie jetzt genetisch bereit sind, Strassen zu überqueren.

Albert Einstein: Ob das Huhn die Strasse überquert hat oder die Strasse sich unter dem Huhn bewegte, hängt von Ihrem Referenzrahmen ab.

Buddha: Mit dieser Frage verleugnest Du Deine eigene Hühnernatur.

Ernest Hemingway: Um zu sterben. Im Regen.

Bill Clinton: Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein.

Wie fängt man Elefanten ?

Erfahrungsgemäß hat jede Berufsgruppe ihre eigene spezielle Methode, Elefanten zu jagen.

Mathematiker jagen Elefanten, indem sie nach Afrika gehen, alles entfernen, was nicht Elefant ist und ein Element der Restmenge fangen.

Virenprogrammierer jagen Elefanten, indem sie eine Maus ans Kap der guten Hoffnung schicken und in Kairo auf die in Panik geratene Herde warten.

WindowsNT-Programmierer schießen mit völlig ungeeigneten Gewehren in die völlig falsche Richtung und erklären dann, dass es ein Fehler am Elefanten sein muss.

Windows95-Programmierer tun dasselbe, nur mit Pfeil und Bogen.

Microsoft kauft einen Elefanten aus dem Zoo von Seattle, kopiert ihn massenhaft, redet aller Welt ein, dass dieser die ideale Ergänzung zu MS-Office sei und exportiert 14 Mio. Stück nach Afrika.

Wirtschaftswissenschaftler jagen keine Elefanten. Aber sie gehen davon  aus, dass Elefanten sich selbst stellen würden, wenn man ihnen nur genug dafür bezahlt.

Statistiker jagen das erste Tier, das sie sehen, n-mal und nennen es dann Elefant.

Unternehmensberater jagen keine Elefanten. Und viele haben noch niemals überhaupt irgendetwas gejagt. Aber man kann sie stundenweise engagieren, um sich gute Ratschläge geben zu lassen.

Vertriebsbeauftragte fangen ein paar Kaninchen, malen sie grau an und verkaufen sie als Schreibtischelefanten mit dem Hinweis auf die Fortschritte der Miniaturisierung gegenüber der Konkurrenz.

Führungskräfte jagen Elefanten, indem sie so lange Meetings abhalten, bis der Elefant sich von selbst erledigt hat.

Ostfriesen muss man es nur erklären, dann schaffen sie es auch.


 © 1999-2004 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel