Auf dem Weg in die 1. Liga

    1983
     
Februar 1983   Norderstedt ist in der 1. Bundesliga !!!
    Ein dramatischer Pokalkampf gegen TuS 04 Leverkusen 1:3, Buzek und Broscheit sind verletzt. Beim 3:0 gegen TVK Wattenscheid fällt Wegner mit einer Zerrung aus. Ohne Buzek, Broscheit und Wegner 3:1 Sieg über den Post SV Berlin.
Januar 1983   Alle Spiele der 2. Liga bisher gewonnen. Alle Jugendmannschaften sind Tabellenführer, die 2. Herren Tabellenzweite.
     
    1982
     
Dezember 1982   Wir gewinnen gegen Münster und gegen Essen und sind Herbstmeister der 2. Liga. G.Blume darf endlich wieder Bier trinken.
    Hamburger Pokal der 2. Herren: erst in der 4. Runde mußte sich die junge Mannschaftz mit 1:3 gegen Regionalligaabsteiger Buchholz geschlagen geben.
November 1982   Melf Jepsen erleidet einen Autounfall. Beim Sportpressefest gibt's einen "Ein-Satz-Sieg" gegen den HSV.
Oktober 1982   Start in die 2. Bundesliga gegen Osnabrück. Wieder Blitzstart in die neue Saison. Wir sind an der Tabellenspitze.
September 1982   SCN gewinnt das Internationale Turnier in Nordhorn.
August 1982   Die Sensation ist perfekt. "Laci" Buzek, einer der prominentesten Volleyballspieler Europas, kommt nach fast einjährigen Verhandlungen nach Norderstedt.
Januar 1982   3:1 gegen Wolfsburg. Bereits vier Spieltage vor Saisonende sind wir am Ziel: Meisterschaft und Aufstieg! Norderstedt hat einen Bundesligisten! (R.Pörner, R.Eichbaum, P.Kerl, U.Lampe, T.Broscheit, K.Wegner, T.Ahlert, W.Mackiewicz, A.Krüger, A.Schiweck, Trainer: G.Blume)
     
    1981
     
November 1981   Sieg auf Sieg in der neuen Saison. Wir haben wieder Meisterschaftsträume.
Juni 1981   Pokalhalbfinale in Osnabrück. Paderborn war eine Nummer zu groß für unser Team: 0:3. Doch die Paderborner hatten Respekt vor dem "Nordexpreß" ('dvz').
Mai 1981   Unser Wunschgegner Frankfurt trifft auf den 1. SCN. 3:0, wir sind im Halbfinale der Deutschen Pokalrunde!
    Jahreshauptversammlung: Wiederwahl von P.v.Pogany, Stellvertreter H.Schwitale,, Sportwart G.Blume, S.Schnell 2.Sportwartin, D.Löhndorf Kassenwartin, R.Amrhein Jugendwart und J.v.Cube Schriftwart.
April 1981   Pokalsieg gegen Vfl Sindelfingen 3:1, auch das Fernsehen war dabei.
März 1981   "Nur" Platz 2 für unsere 1. Herren, Aufstieg knapp verpaßt.
    Die A-Jugend ist Hamburger Meister.
Februar 1981   Pokalsieg gegen Celle 3:1, die 1. Herren sind im Norden die Nr. 1 im Pokal
Januar 1981   Pokalsieg über den HSV 3:2 (8:15,15:11,15:13,13:15,15:13)
     
    1980
     
Oktober 1980   Erste Niederlage in der Regionalliga in Celle (15:13,13:15,15:17, 18:16,4:15).
    Hamster verletzt sich.
Mai 1980   Die 1. Herren in der Regionalliga, die 1. Damen in der Landesliga.
    Empfang im Rathaus. Im Namen des Magistrats der Stadt gratuliert Bürgermeister Embacher zum Aufstieg.
Februar 1980   1. Herren sind Hamburger Verbandsligameister (R.Kehmann, D.Scheffler, F.Koch, K.Wolff, B.Skruodies, U.Mackensen, T.Kurowski, R.Marwitz, T.Broscheit, M.Schultzel).
     
    1979
     
September 1979   Das Hella-Turnier gewinnt der 1. SCN und schlägt dabei u.a. VK Middelfahrt und den Zweitligisten Iserlohn.
Juni 1979   Der "Verein zur Förderung des Leistungssports für die Volleyball-Abteilung des 1. SCN e.V." wird gegründet. Vorsitzender ist Werner Giese.
    Bruno Skruodies (ex-HSV) kommt aus Bremen. W.Giese wird Manager der 1. Herren und schließt Sponsorenvertrag mit der Holsten-Brauerei ab.
März 1979   Thomas Broscheit und Frank Koch (beide vom HSV) haben vom Verband die Freigabe für uns erhalten.
     
    1978
     
Dezember 1978   Günter Blume wird Trainer in Norderstedt. Viel Wirbel. Punktspiel gegen Concordia und HFK kampflos verloren, als Spielertrainer Becker und weitere Spieler aus Protest gegen Blume nicht antraten.
    Der geschäftsführende Vorstand schließt sechs Spieler um Klaus Becker mit einstimmigem Beschluß aus. Eine Notmannschaft wird gebildet: K.Wegner, P.v.Pogany, Th.Raczat, G.v.Pogany, T.Lübke, H.Schwitale, P.Hagedorn.
November 1978   Wir sind Werbeträger geworden. "Wer für C & A anschafft? Volleyballer-Herrenmannschaft, und die Volleyballer-Mädchen laufen für ein Mode-Lädchen"
Oktober 1978   Erstes Prestige-Spiel gegen den HSV endet 1:3 (16:14, 9:15, 12:15, 13:15)
September 1978   5. Internationales Volleyballturnier. 1. Platz Stentor Holland, 2. Platz für den 1. SCN. Erster Einsatz von Klaus "Hamster" Wegner.
Juli 1978   1. Herren steigen in die Landesliga auf, die Damen erneut in die Verbandsliga.
Januar 1978   Neujahrs-Abteilungs-Turnier. Aufruf von G. Reichardt: Trikots nicht erwünscht, Nummern verboten, Regelkenntnis nicht notwendig.
     
    1977
     
Dezember 1977   Die Deutschen Volleyballmeisterschaften der B-Jugend finden in Norderstedt statt.
November 1977   Die A-Jugend männlich ist in der Leistungsklasse.
September 1977   4. Internationales Volleyballturnier. Sieger SC Poppenbüttel, SCN wird 3.
Januar 1977   Rekordbeteiligung bei den Stadtmeisterchaften (40 Mannschaften).
    Schiedsrichter Carl-Heinz Christesen muß unter Polizeischutz aus der Sporthalle des Schulzentrums Süd geleitet werden, da er durch Turas Damenbetreuer bedroht wurde.
     
    1976
     
September 1976   Kerstin Kownetka begrüßt Hannalice Gottschalk als 200. Mitglied der Volleyballabteilung.
    Die Herren belegen den 2. Platz beim 3. Internationalen Steertpogg-Turnier.
Juni 1976   Neue Gesichter tauchen auf: Spieler von Langenhorn sowie Klaus Becker und Bob Baddorf vom HSV. Einige Spieler fühlen sich ausgebootet.
Mai 1976   Tonda Mozr, 216-facher CSSR-Nationalspieler, wird Spielertrainer.
März 1976   Zweite Stadtmeisterschaften. Damen und Herren wieder Stadtmeister. Die Herren steigen auf in die Bezirksliga.
    Aus Anlaß des 30-jährigen Bestehens des Kreissportverbandes Segeberg findet in der Falkenberghalle ein Turnier statt. Die Damen belegen den 1. Platz, ebenso die männliche B-Jugend.
     
    1975
     
November 1975   Volleyballdemonstration am Aurikelstieg. Die Bundesligaspieler der HSV-Herren zeigen ihr Können. Das Publikum wird von Trainer Blume mit einbezogen.
Oktober 1975   Die Abteilung hat einen Mannschaftsbus.
Juni 1975   Die Damen steigen in die Verbandsliga auf. (E.Stapel, B.Esser, U.Jespers, K.Kownetka, B.Robbe, A.Kroll, H.Alberti, C.Prehn, M.Kuptz, S.Winkelmann, Trainer:v. Pogany)
    Am Himmelfahrtstag fiel der Startschuß zu den ersten Stadtmei sterschaften, an denen sich der 1. SCN mit 14 Mannschaften beteiligte.
Januar 1975   Bundesliga in Norderstedt. Mit dem Spiel der Damen- Bundesligamannschaften des HSV und MTV Köln sollte die Sportart demonstriert und populärer gemacht werden. Als Zuschauer dabei: Annelise und Edmund Plambeck.
     
    1974
     
September 1974   Gründungssitzung mit 7 stimmberechtigten Mitgliedern der Abteilung. Zuvor waren (und sind auch heute noch) über 100 Volleyball-Aktive in den Reihen der Turnabteilung. Abteilungsleiter wurde Peter von Pogany.
     

Zusammengestellt nach Unterlagen von Peter v. Pogany

 

 © 1999-2001 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel