Smash Online - Hamburger Spielberichte 2012 / 2013

Regionalliga Nord
 
  Spielberichte
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Aktuelle Tabellen und Ergebnisse

Regionalliga Frauen 

Regionalliga Männer

HVbV-Website
Aktuelle Termine

 

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

Volleyball aktuell in Fernsehen und Rundfunk

 

 

Smash Online

Saison 2012/2013

 

 

 

Norddeutschland - Spieltag-News

29. Oktober 2012

  

Frauen: TSB Flensburg - VG WiWa Hamburg 2  1:3
VG WiWa via Facebook: Der heutige sonnige Spieltag ging in den hohen Norden nach Flensburg. Die weite Anreise sollte sich lohnen. Mit 12 Spielerinnen, Trainerin, „Mannschaftsärztin“ und einem treuen Fan(Co-Trainer) wollten wir den zweiten Sieg nach Hause holen.
Nach einem guten Start mit direktem ersten Punkt als „Aufschlag-Abschuss“ und großer Führung, folge die Wiederfindungsphase. Den ersten Satz konnten wir knapp aber für uns gewinnen. Im zweiten Satz hingegen zeigten wir, was wir können und haben mit viel Stimmung klar und souverän gewonnen. Der dritte Satz begann unter erschwerten Bedingungen. Außerhalb der Halle schien bestes Wetter mit Sonnenschein zu sein – die Sonne machte auch uns aufn Feld zu schaffen und blendete bei Annahme, Zuspiel und Block. Auch Flensburg wollte uns nicht mit einem 3:0 nach Hause fahren lassen und machte es uns im dritten Satz noch mal schwer.
Da wir keine 5 Sätze spielen wollten mussten wir nun wieder gewinnen und taten es im vierten und somit letzten Satz.
Mit also einem 3:1 (23:25; 15:25; 25:22; 20:25) Sieg in Flensburg wünschen wir einen schönen Abend und eine gute Nacht und hoffen auf große Unterstützung am nächsten Samstag um 16 Uhr in der Heimhalle Rüterstraße.

Männer: Niendorfer TSV - VC Norderstedt  3:2  (-21, 23, -12, 18, -13)
Jan Maier, Trainer Niendorfer TSV:
Ein echtes Derby mit mehr als 100 Zuschauern, wohl neuem Lautstärkerekord, einem bärenstarken Libero Paul Millahn und dem besseren Ende für uns. Grandios.

 

 

Norddeutschland - Spieltag-News

22. Oktober 2012

  

Männer: Niendorfer TSV - VfL Pinneberg  3:0
Jan Maier, Trainer Niendorfer TSV: Sicher hat Neustrelitz weit unter ihren Möglichkeiten gespielt, aber mit welcher souveränen Konsequenz unser Team das Match durchzog war wirklich beeindruckend. 3:0 (11, 13, 19).

 

Frauen: VG WiWa Hamburg 2 - Eimsbütteler TV  0:3
VG WiWa via Facebook: Uffff...so hatten wir uns das ganz sicher nicht vorgestellt. 3:0 unterlagen wir unserem Gegner, teilweise standen wir völlig neben uns und haben viel zu viele Eigenfehler produziert. ABER das Spiel haken wir schnell ab und bereiten uns auf unseren nächsten Gegner - der VTB Flensburg- vor.

 

 

Norddeutschland - Spieltag-News

 01. Oktober 2012

  

Männer: Niendorfer TSV - HSG Uni Rostock 3:2
Jan Maier, NTSV: Niendorfer TSV - HSG Uni Rostock 3:2 (23, 19, -24, -13, -4)
Wer 0:2 und 15:21 hinten liegt und dennoch am Ende mit 3:2 als Sieger vom Feld geht, hat neben einer Portion Glück auch ein riesengroßes Kämpferherz. Ganz ganz stark.

 

Frauen: VC Eimsbüttel - VG WiWa 2   2:3
VG WiWa (via Facebook):
SIIIIIIIIIIIIIIEG!!!  2 Stunden und 20 Minuten später sind wir als Sieger aus einem engen Spiel beim VC Eimsbüttel gegangen. Jeder Satz war hart umkämpft. Den ersten Satz konnten wir für uns entscheiden mit einem 29:27. Mit einem guten Gefühl ging es weiter, doch die Damen vom VC Eimsbüttel machten es uns nicht einfach und entschieden Satz zwei (23:25) und drei (22:25) für sich und verdeutlichten uns klar, dass wir nichts geschenkt bekommen werden. Im Satz vier gab es zwei taktische Wechsel, die unseren Gegner etwas aus dem Tritt brachten. Wieder knapp aber verdient, konnten wir uns den vierten Satz (26:24) sichern und verkürzten auf 2:2. Auf ging es in den Tie-Break, den wir um jeden Preis gewinnen wollten. Beflügelt vom letzten Satzgewinn entschieden wir den fünften und entscheidenden Satz mit einem 15:13 für uns. Kabähhhm!
Erleichtert und voller Freude konnten wir unser erstes gewonnenes Spiel bejubeln. Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern, die uns fleißig unterstützt und nicht die Nerven verloren haben. Unser nächstes Spiel findet am 20.10.2012 gegen den Eimsbüttler TV statt, ebenfalls in der Bundesstraße 96 – Große Halle, allerdings sind wir diesmal Gastgeber und machen den Sack hoffentlich eher zu!

Frauen: Hummelsbütteler SV - Kieler TV 2   1:3
Fernando Silva, Hummelsbütteler SV:
Der Hummelsbüttel SV verliert sein Heimdebüt in der Regionalliga gegen KTV 2 mit 1:3. Im ersten Satz haben wir einen sehr guten Anfang erwischt und mit 19:11 geführt. Als Kiel den 12. Punkt holte, verletzte sich ihre Zuspielerin so schwer, dass sie nicht mehr zum Einsatz kommen konnte. Wer nun gedacht hatte, dass damit der Drops gelutscht war, irrte sich gewaltig. Uns gelang das Kunststück, den ersten Satz noch zu verlieren (28:30). Im Zweiten lagen wir schnell mit 4:13 hinten, konnten nun unsererseits aber mit 25:22 gewinnen. Im dritten Satz ging die Berg- und Talfahrt weiter. Nach einem 11:17 Rückstand hatten wir bei 24:23 einen Satzball, verloren jedoch mit 26:24. Im letzten Satz führten wir dann mit 17:11, verloren dann wieder die Linie, hatten aber wieder bei 24:23 einen Satzball. Das Dejá-vu-Erlebnis stellte sich ein, als wir auch diesen Satz mit 24:26 abgegeben haben.

Frauen: VC Norderstedt - Rotation Prenzlauer Berg   2:3
Ulli Lampe, VC Norderstedt:
VCN-Damen 0-3 gegen Rotation Prenzlauer Berg  (9,12,13). Wieder nervös begönnen und sehr viele Schwierigkeiten in der Annahme gehabt . Zufrieden war ich mit dem Kampf und Einsatz der Mannschaft.

 

 

Norddeutschland - Spieltag-News

 22. September 2012

  

Frauen: Eimsbütteler TV - VC Parchim 3:2
Ulli Kahl, ETV:
Tie-Break-Erfolg gegen gute Aufsteiger aus Parchim. Nach 1:2-Satzrückstand wurden die letzten beiden Sätze zu 17 und zu 11 eingefahren.

Frauen: VG WiWa II - Wiker SV 1:3
VG WiWa via Facebook: Leider haben wir das erste Saisonspiel mit 1:3 gegen den Wiker SV verloren! Nach einem starken ersten Satz zum Eingewöhnen auf das neue Niveau in der Regionalliga, den wir zu 22 abgegeben haben, haben wir den zweiten Satz souverän 25:16 gewonnen! Leider ließ die Konzentration im dritten und vierten Satz nach, so dass wir das Spiel 1:3 an den Wiker SV abgeben mussten! Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und Fans und hoffen, euch auch die nächsten Spiele wieder in der Halle zu sehen und begeistern zu können - dann mit einem Sieg!

 

Männer: VCO Hamburg - Niendorfer TSV 1:3
Jan Maier, NTSV:
VCO - NTSV 1:3 (23, 11, -22, 22). "Das Spiel war nicht einfach. Der Sieg gegen freche VCOler und gegen uns selber war harte Arbeit. Schön zu sehen, dass wir so etwas können."

 

 

Norddeutschland - Spieltag-News

 16. September 2012

  

Qualifikation zum Regionalpokal Nord: Hummelsbüttler SV / VT Aurubis II
Fernando Silva, Hummelsbüttler SV: Dass das Team von Aurubis II neu aufgestellt ist und die Mädels sehr jung sind, wussten wir vorher. Mancher hatte uns daraufhin bereits gesagt, wir hätten dadurch eine Chance die Quali zu überstehen. Wir sind auch gut in den ersten Satz gestartet, aber das große Potential von Aurubis Zweitliga-Mannschaft hat unserem Team dann doch immer mehr beeindruckt. Mit sehr guten Aufschlägen und den einen oder anderen harten Angriffsschlag haben sie uns schnell den Wind aus den Segeln genommen. Im zweiten Satz legte unser Team dann den Respekt etwas ab, lag aber immer leicht im Rückstand. Zum Ende des Satzes haben die Mädels dann wirklich gut gekämpft und konnten einen ganz knappen Satzsieg einfahren. Mit der Erfahrung, dass wir durchaus etwas ausrichten konnten, wurde die Mannschaft stärker und gewann den dritten Abschnitt sehr souverän. Den jungen Aurubis-Spielerinnen merkte man an, dass sie mit solchen Drucksituationen noch nicht umzugehen wissen und so wurde ihre Fehlerquote zusehends höher, was meine Mädels beschwingte. Zum Ende wurde es von uns mit leichten Fehlern unnötig spannend gemacht, aber Aurubis konnte ihre Stärken nicht mehr abrufen. Auch der Wechsel der verunsicherten Zuspielerin änderte nichts an dem für uns völlig überraschenden Sieg. Somit haben wir uns für den Regionalpokal am 14. Oktober in Kiel qualifiziert und dürfen dort Hamburg vertreten. Nun müssen wir zusehen, dass wir die gute Vorbereitung auch in die Saison einbringen können und freuen uns auf das erste Spiel am 23. in Flensburg

 

 

 © 1999-2012 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel