News

 Donnerstag, 02. Juni 2005 

Frauen: 1:3 gegen Olympia-Vierten Brasilien
DVV-Team muss auf Kapitän Hübner verzichten
Die Halberstädter Beachwoche
Dresden bleibt Bundesstützpunkt
Janotta gab seinen Einstand
Berg bekommt einige Minuten
Sadowska: Wenn ein Lächeln viel, viel wert ist ...

Juni 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
 

Mai 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
 

Zum Medien-Überblick

 

 

 

Deutschland - DVV-News

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   

Frauen: 1:3 gegen Olympia-Vierten Brasilien

Auch das zweite Spiel haben die DVV-Frauen beim Einladungsturnier im italienischen Courmayeur verloren: Gegen den Olympia-Vierten Brasilien unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Hee Wan Lee mit 1:3 (18-25, 25-18, 23-25, 20-25), nachdem sie tags zuvor mit dem gleichen Ergebnis gegen Weltmeister Italien verloren hatten. Am Donnerstag, 2. Juni, trifft die deutsche Mannschaft auf Serbien & Montenegro, am 4. Juni auf Russland.

Bundestrainer Lee ließ gegen Brasilien mit Julia Schlecht, Birgit Thumm, Angelina Grün, Cornelia Dumler, Olessya Kulakova, Christiane Fürst und Kerstin Tzscherlich die gleiche Startformation beginnen wie gegen Italien. Im Verlauf des Spiels wurden alle Spielerinnen eingewechselt. Nach dem Satzausgleich fiel die Entscheidung im dritten Satz, leider zu Ungunsten der deutschen Spielerinnen. Der vierte Durchgang ging dann wieder etwas deutlicher an die Spielerinnen vom Zuckerhut.

Dennoch attestierte Alberto Salomoni, der deutsche Spielbeobachter, den Spielerinnen um Kapitän Angelina Grün eine deutliche Leistungssteigerung. Beste Spielerinnen auf deutscher Seite waren Cornelia Dumler und Christiane Fürst, Youngster Margarethe Kozuch hinterließ auf der Diagonalposition erneut einen guten Eindruck.

 

 

Deutschland - Yahoo-News

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   http://de.sports.yahoo.com 

DVV-Team muss auf Kapitän Hübner verzichten

Dritter Ausfall bei den deutschen Volleyball-Herren: Zum Auftakt der Europaliga am Freitag und Samstag gegen Finnland in Friedrichshafen muss das Team nun auch auf ihren Kapitän Stefan Hübner verzichten.

 

 

Deutschland - Volksstimme Magdeburg

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   www.volksstimme.de 

Die Halberstädter Beachwoche

Eine Show mit Sport, Musik, Feuer und Tanz

In der kommenden Woche findet im Halberstädter Stadtzentrum erstmals eine Beachwoche statt. Darüber sprach Lokalsportredakteur Bernd Kramer mit Organisationschef Ronny Göttel.

 

 

Deutschland - Dresdner Neueste Nachrichten

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   www.dnn-online.de 

Dresden bleibt Bundesstützpunkt

Dresden. Dresden bleibt bis 2008 Bundesstützpunkt (BSP) für den weiblichen Volleyball-Nachwuchs. Das sei vom Präsidium des Deutschen Sportbundes (DSB) bestätigt worden, sagte BSP-Chef Reinhard Hoffmann auf DNN-Anfrage.

 

 

Deutschland - Westfälische Nachrichten

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   www.westline.de 

Janotta gab seinen Einstand

-wol- Warendorf. In knapp vier Monaten fällt für die WSU-Volleyballerinnen der Startschuss in der 2. Bundesliga, am Dienstag begann die Vorbereitung mit dem neuen Trainer Peter Janotta.

 

 

Deutschland - Münstersche Zeitung

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   www.westline.de 

Berg bekommt einige Minuten

Münster - Die einzige USC-Spielerin im Trikot der Deutschen Volleyball-Nationalmannschaft bekam zum Auftakt des internationalen Turniers in Courmayeur einige Einsatzchancen und zog ein zufriedenstellendes persönliches Fazit:

 

 

Deutschland - Freies Wort

 Donnerstag, 02. Juni 2005

   www.freies-wort.de 

Sadowska: Wenn ein Lächeln viel, viel wert ist ...

Die Angreiferin des VfB Suhl war punktbeste Spielerin der abgelaufenen Saison in der 1. Volleyball-Bundesliga

SUHL„Natürlich bin auch ein kleines bisschen stolz darauf“, meint Magdalena Sadowska leise. Eigentlich könnte der Stolz noch ein wenig größer sein.

 

 © 1999-2005 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel