News

 Montag, 19. September 2005 

CVJM und VGE sicher, VCN mit Fehlstart
DVJ Vollversammlung in Karlsruhe
Volley YoungStars unterliegen ihren Gästen
„Bergsche“ startet mit Niederlage in EM
Jugendbeach-DM C 2006 beim VC 90
Zweite Niederlage für DVV-Frauen
Rote Raben haben sich gut verkauft
Harte Worte bei der Volleyball-EM
Bei VC Dresden riss im 2. Satz der Faden
CarGo! mit Minimalausbeute
Fest der MSC-Familie
SVC: Der erste Schritt ist nun gemacht

September 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
 

August 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
 

Zum Medien-Überblick

 

 

 

Norddeutschland - Smash-News

 Montag, 19. September 2005

    

CVJM und VGE sicher, VCN mit Fehlstart

Zum Auftakt der Regionalliga Nord der Frauen absolvierten die VG Elmshorn und der CVJM Hamburg ihre Heimspiel mit souveränen Leistungen. Die Elmshornerinnen ließen gegen Greifswalde gerade einmal 33 Ballpunkte beim 3:0 Erfolg zu und auch der CVJM war von Aufsteiger Rissen nicht wirklich gefordert. Diese wirkten übernervös und fanden nie zu einem konstruktiven Spiel.

Auch schien Rissen selbst nicht an einen möglichen Erfolg zu glauben; weder wurden alle Auszeiten genutzt noch mit Auswechslungen versucht, den Spielverlauf zu ändern.

Während der Eimsbüttler TV in einem umkämpften Spiel gegen FT Adler Kiel mit 3:1 die Oberhand behielt, misslang dem selbsternannten Titelfavoriten VC Norderstedt der Saisonauftakt. Mit 1:3 unterlag man in eigener Halle gegen den VC Stralsund.

Am kommenden Samstag steht das Team um Spielertrainerin Marina Cukseeva (ehemals TV Fischbek) beim bisher spielfreien Geheimfavoriten VC Adler Kiel schon gehörig unter Druck. Der CVJM tritt bei FT Adler Kiel an, während die VG Elmshorn nach Starlsund reisen muss und der Rissener SV den Eimsbüttler TV empfängt.

 

 

Deutschland - DVJ-News

 Montag, 19. September 2005

    

DVJ Vollversammlung in Karlsruhe

Die 22. Vollversammlung der Deutschen Volleyball-Jugend in Karlsruhe war von einem harmonischen Ablauf geprägt. Alle 18 Landesverbände nebst einigen Regionalbereichen waren zur nur alle zwei Jahre stattfinden Veranstaltung angereist.

Nach Eröffnung durch den Vorsitzenden Hubert Martens begann die Vollversammlung mit Grußworten durch Hans-Peter Matheis, Vizepräsident Finanzen des Nordbadischen Volleyball-Verbandes als Gastgeber, des Präsidenten des Deutschen Volleyball-Verbandes, Werner von Moltke sowie des Vertreters der Deutschen Sportjugend, Denis Butler. Für seine langjährige Tätigkeit in der DVJ erhielt Uwe Widera aus den Händen des Präsidenten des DVV die Ehrennadel in Silber.

Vor dem formalen Teil der Vollversammlung mit Haushalt, Wahlen und Anträgen hielt Denis Butler vom dsj Juniorteam und Mitglied der Jugend der Deutschen Olympischen Gesellschaft einen Vortrag zum Projekt ARCTOS. Das Europäische Förderprojekt ARCTOS beschäftigt sich mit Rassimus im Sport und hat Lösungsansätze u.a. mit dem dsj Sprechbaukasten.

Der DVJ Vorstand wurde wiedergewählt mit Hubert Martens als alten und neuen Vorsitzenden, Thorsten Koch als Leistungssportwart, Nathalie Stemmer als Sportwartin, Gerd Kluge als Spielwart, Michael Wollschläger als Beachwart und Traugott Ratzel als Kassenwart.

Als Änderungen in der Jugendspielordnung wurde beschlossen, dass ab der Saison 2006/2007 der Ausrichter von Deutschen Meisterschaften automatisch als Teilnehmer qualifiziert ist. Bei der D-Jugend wurden die Sonderbestimmungen konkretisiert, die Deckenberührung wird es nun im gesamten Bereich der DVJ nicht mehr geben. Eine Änderung der aktuellen Altersstichtage fand hingegen keine Mehrheit.

Die nächste Vollversammlung wird im Jahr 2007 in Sachsen sein.

 

 

Deutschland - VfB Friedrichshafen-News

 Montag, 19. September 2005

    

Volley YoungStars unterliegen ihren Gästen

FRIEDRICHSHAFEN - Im ersten Spiel der neuen Saison mussten die Volley YoungStars gleich eine Niederlage einstecken. In der heimischen ARENA unterlagen sie am Samstag dem SV Schwaig mit 0:3 (24:26, 19:25, 18:25).

„Ich war als Trainer selten mit einer 0:3-Niederlage so zufrieden wie heute“, sagte Söhnke Hinz nach dem Spiel. Eine ungewöhnliche Aussage, aber durchaus verständlich. Für die meisten der jungen Häfler Mannschaft war es das erste Zweitligaspiel ihres Lebens. Lediglich Zuspieler Sören Schneider, Diagonalangreifer Thomas Güßgen und Außenangreifer Thilo Späth hatten in der vergangenen Spielzeit bereits in der zweithöchsten Liga gespielt. Und unter diesen Voraussetzungen ging die Leistung der YoungStars voll in Ordnung. Söhnke Hinz: „Die Jungs haben sehr gut gespielt. Die Leistung war mindestens im Rahmen dessen, was ich erwartet hatte.“ Vor allem in der Annahme und der Feldabwehr bereiteten die Spieler ihrem Trainer viel Freude.

Die besten Aussichten auf einen Satzgewinn hatten die Häfler zu Beginn des Spiels, als sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihren Gästen lieferten. Bis zum 24:24 hielten Kapitän Thilo Späth und seine Mitstreiter mit, dann gelangen dem SV Schwaig die entscheidenden beiden Punkte. Zwar konnten die YoungStars ihre Leistung steigern, aber die teilweise erstliga-erfahrenen Gäste spulten ihr Pensum routiniert ab und brachten die beiden verbleibenden Durchgänge souverän nach Hause.

Für die Volley YoungStars spielten: Sören Schneider (Zuspiel), Felix Arenz, Lukas Lampe (Mittelblock), Thomas Güßgen (Diagonal), Valters Lagzdins/ Simon Quenzer, Thilo Späth (Annahme/Außen). Fabian Kohl (Libero)

 

 

Deutschland - USC Münster-News

 Montag, 19. September 2005

    

„Bergsche“ startet mit Niederlage in EM

Zum Auftakt der Europameisterschaft in Kroatien musste die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit USC-Spielführerin Andrea Berg gegen Serbien-Montenegro eine Niederlage einstecken. Ohnehin aber hat die DVV-Auswahl bei der EM nur bescheidene Ziele

Unterschiedlicher konnte der Auftakt der Europameisterschaft der Frauen in Zagreb (Kroatien) für zwei Spielerinnen vom USC Münster nicht ausfallen. Während auf deutscher Seite Andrea Berg eine bittere 1:3-Niederlage (22:25, 25:17, 13:25, 16:25) hinnehmen musste und vergeblich auf einen Einsatz wartete, avancierte auf der Seite Serbien-Montenegros Vesna Citakovic zur besten Blockspielerin der Partie und durfte sich zudem über einen souveränen Sieg freuen. „Wir können noch viel besser spielen“, sagte Vesna Citakovic. „Ich hoffe, dass wir in den nächsten Spielen besser und sicherer werden.“

Schon gestern reichte es allerdings, um die deutsche Mannschaft deutlich in Schach zu halten. Insbesondere im dritten und vierten Satz stand die DVV-Auswahl chancenlos einem schier übermächtigen Gegner gegenüber. „Ich bin mit dem Ergebnis sicherlich nicht zufrieden“; sagte Kapitän Angelina Grün. „Wir haben nur ansatzweise gut gespielt.“

Ohnehin aber treten die Volleyballerinnen von Bundestrainer Hee Wan Lee, die bei der EM 2003 Bronze gewannen, in Zagreb nur mit bescheidenen Zielen an. Die Vorrunde überstehen und sich damit unter den besten Acht platzieren, lautet die Vorgabe des Coaches. Dafür müssten die Deutschen in den noch ausstehenden Partien gegen Polen (18.9., 20.30 Uhr), Azerbaidschan (19.9., 18 Uhr), Kroatien (21.9., 20.30 Uhr) und Rumänien (22.9., 18 Uhr) mindestens zwei Mal gewinnen, wobei die größten Siegchancen wohl gegen Kroatien und Rumänien bestehen. „Ich habe von vornherein gesagt, dass man hier nicht so viel erwarten kann“; sagte Lee. „Die Mannschaft von heute ist nicht mehr die von vor ein oder zwei Jahren.“

 

 

Deutschland - VC Bottrop-News

 Montag, 19. September 2005

    

Jugendbeach-DM C 2006 beim VC 90

... and the Winner is... VC Bottrop 90. Diese Worte kamen am Samstagabend um 18.00 Uhr direkt von der Vorstandsitzung der Deutschen Volleyball Jugend an die Bottroper Beachverantwortlichen.
Der VC Bottrop 90 ist Ausrichter der Deutschen Jugendbeachmeisterschaften 2006 der weiblichen und männlichen Jugend C auf der Sportanlage Jacobi (8-Felderbeachanlage)
vom 18. - 20. August 2006.

Die Bewerbung der Bottroper - in Verbindung mit der hervorragenden Ausrichtung des diesjährigen Nordcups B und insbesondere mit der Zusage des österreichischen Getränkesponsors Pfanner Fruchtsaftgetränke - überzeugte den Vorstand der Deutschen Volleyball Jugend anl. seiner Sitzung am Samstag, 17.09.2005 in Nordbaden.

 

 

Deutschland - Yahoo-News

 Montag, 19. September 2005

   http://de.sports.yahoo.com 

Zweite Niederlage für DVV-Frauen

2:3 gegen Polen

Zagreb (dpa) - Die deutschen Volleyball-Frauen haben auch das zweite Spiel bei der Europameisterschaft in Kroatien verloren.

 

 

Deutschland - Volleyballer.de

 Montag, 19. September 2005

   www.volleyballer.de 

Rote Raben haben sich gut verkauft

Die Roten Raben Vilsbiburg sind wieder einen Schritt weiter in ihrer Saisonvorbereitung gekommen. Bei dem Turnier im schweizerischen Könitz hatten die Damen um Spielführerin Katja Wühler ausreichend Gelegenheit, das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft weiter zu verbessern.

Dass am Ende drei 1:3-Niederlagen gegen Gastgeber Könitz und den französischen Erstligisten Mulhouse zu Buche standen, ist für Raben-Trainer Michael Schöps nicht so wichtig. „Wir haben uns gut verkauft“, lautet sein Resümee. Zudem gibt er zu bedenken, dass die Roten Raben praktisch mit vier A-Jugendspielerinnen angetreten waren. Neben Katja Wühler, Verena Veh, Nicole Fetting und Birgit Thumm standen Hana Kovarova, Vroni Pongratz, Regina Daudysch und Ina Prechtl auf dem Feld und versuchten ihren Gegnerinnen Paroli zu bieten.

Bereits am Donnerstag reisten die Roten Raben in die Schweiz und hatten noch am gleichen Tag ihr erstes Spiel gegen die Gastgeber aus Könitz. Könitz gehört neben Zürich zu den absoluten Top-Teams der Schweiz und spielt auch auf dem europäischen Parkett eine gute Rolle. Den ersten Satz konnten die Roten Raben in einer ausgeglichenen Begegnung mit 27:25 für sich entscheiden, dann unterlagen sie den Schweizern allerdings mit 20:25, 14:25 und 19:25. Auch in der zweiten Begegnung gegen die Gastgeber konnten die Roten Raben am Freitag nur wieder einen Satz gewinnen; diesmal war es der Zweite. Das Spiel ging mit 25:21, 24:26, 25:21 und 26:24 an Könitz. 

Prinzipiell war Trainer Michael Schöps zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und bedauerte lediglich, dass sie es nicht schaffte im vierten Satz beim Stand von 24:21 für die Raben den Sack zuzumachen, sondern sich den Satz und damit das Spiel noch aus der Hand nehmen zu lassen. Auch gegen den französischen Erstligisten Mulhouse reichte es für die Raben nur zu einem 1:3 (21:25, 26:24, 19:25 und 16:25). „Mit den ersten beiden Spielen war ich zufrieden. Beim dritten Spiel ließen dann Kraft und Konzentration nach und wir haben uns nicht gegen die Niederlage gestemmt“, analysierte Raben-Trainer Schöps das Turnier-Wochenende. 

Auch am kommenden Wochenende gehen die Roten Raben wieder auf Reisen; diesmal in die Slowakei. Von Freitag bis Sonntag stehen jeweils zwei Spiele auf dem Programm. Für Trainer Michael Schöps wieder eine gute Gelegenheit, dass sein Team an der Abstimmung weiter feilt. Zudem hofft er, dass seine Spielerinnen weitere Fortschritte bei Block und Feldabwehr schaffen.

Harald Schwarz

 

 

Deutschland - Kölner Stadt-Anzeiger

 Montag, 19. September 2005

   www.ksta.de 

Harte Worte bei der Volleyball-EM

Deutsches Frauenteam nach 1:3 gegen Serbien und Montenegro am Ende aller Medaillenträume.

Zagreb - Deutschlands Volleyballerinnen haben nach der Auftaktpleite bei der Europameisterschaft in Kroatien den angestrebten Platz auf dem Podest abgehakt.

 

 

Deutschland - Dresdner Neueste Nachrichten

 Montag, 19. September 2005

   www.dnn-online.de 

Bei VC Dresden riss im 2. Satz der Faden

Dresden. Die beiden Dresdner Volleyball-Zweitligisten VC und VC Olympia kassierten zum Saisonauftakt jeweils eine Niederlage. 

 

 

Deutschland - Ruhr Nachrichten

 Montag, 19. September 2005

   www.westline.de 

CarGo! mit Minimalausbeute

Mit einer Niederlage und einem Sieg ist Volleyball-Zweitligist CarGo! Bottrop in die neue Spielzeit gestartet. Im Auftaktspiel unterlag die Mannschaft von Trainer Tom Hikel Fortuna Kyritz mit 1:3, in Berlin gab´s ein 3:0.

 

 

Deutschland - Neue Ruhr Zeitung

 Montag, 19. September 2005

   www.nrz.de 

Fest der MSC-Familie

Moerser feierten am Wochenende das 20-jährige Vereinsbestehen. "All Stars" um Georg Grozer, Chang Cheng Liu und Andreas Franke zeigten sich von ihrer besten Seite.

 

 

Deutschland - Freies Wort

 Montag, 19. September 2005

   www.freies-wort.de 

SVC: Der erste Schritt ist nun gemacht

1. Sonneberger VC 04 – SV Lohhof 3:0

SONNEBERG – Der Auftakt ist gelungen und es wäre zu wünschen, dass dies der erste Schritt hin zu altem Sonneberger Volleyball-Stolz gewesen sein möge.

 

 © 1999-2005 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Zeitung von Peter Neese und Dennis Wenzel