Mo, 07.08. - So, 13.08.2006

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

WiWa Hamburg: Volley-Woche lockt Jugendliche
Meiser/Kerl erreichen Finale im Stadtpark
Flora-Pokal mit 44 Mannschaften
Zu erfolgreich: Pohl/Rau können nicht feiern

 

 

 

Deutschland - WiWa Hamburg-News

 Freitag, 11. August 2006

   

WiWa Hamburg: Volley-Woche lockt Jugendliche

Das Bundesliga-Team von WiWa Hamburg engagiert sich vorbildlich für den Volleyballnachwuchs: Erstmals richtet der Erstliga-Aufsteiger in Kooperation mit dem Hamburger Volleyball-Verband die Volley-Woche aus. Rund motivierte 80 Kinder und Jugendliche aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Dänemark nehmen an der fünftägigen Veranstaltung teil. Neben ganz viel Training in kleinen Gruppen, steht ein „Länderspiel“ des dänischen Jugendnationalteams (weiblich) gegen eine Hamburger Auswahl und ein öffentliches Training des Bundesliga-Kaders von WiWa  Hamburg auf dem Programm.

„Wir wollen motivierten Jungen und Mädchen die Chance geben die Schulferien zu nutzen und viel über Volleyball zu lernen“, erläutert Carsten Schmidt, Sportdirektor von WiWa Hamburg. Das Angebot richtet sich nicht an die "Besten", sondern alle Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren, die Lust haben viel zu lernen, mutig und motiviert sind. Auf dem jeweiligen Leistungsstand aufbauend, zeigen die engagierten Trainerinnen und Trainer auf, wie die Grundtechniken des Volleyball, Pritschen, Baggern, Blocken, Angreifen und Aufschlagen, zu verbessern sind. Mit dabei: Bundesliga-Trainer Marina Cukseeva und der leitende Landestrainer des HVbV André Bolten. Die Tatsache, dass die Veranstaltung bereits bei der Premiere ausverkauft und international besucht ist, belegt die Attraktivität des Angebots. Die Volley-Woche findet in vier Sporthallen mit sechs Spielfeldern in Hamburg-Horn statt. Zentrum der Aktivitäten ist die Wichern-Schule (Horner Weg 164).

Zusätzlich zu den entgeltpflichtigen Trainings gibt es zwei öffentliche Veranstaltungen: Am Samstag Abend um 20.00 Uhr tritt das dänische Jugendnationalteam gegen das Auswahl-Team des Hamburger Volleyball-Verbands an. Am Sonntag Abend um 20.00 Uhr können Interessierte einem Training bei Bundesliga-Kaders von WiWa Hamburg beiwohnen und eventuell sogar teilnehmen. Beide Veranstaltungen finden in der Mehrzweckhalle der Wichern-Schule (Horner Weg 164) statt. Der Eintritt ist frei.

 

 

Hamburg - Norderstedter Zeitung

 Dienstag, 08. August 2006

   www.abendblatt.de 

Meiser/Kerl erreichen Finale im Stadtpark

NORDERSTEDT - Zwei Wochen vor den Hamburger Beachvolleyball-Meisterschaften im Langenhorner Kiwittsmoorbad (19./20. August) haben einige Norderstedter Aktive beim Männer-B-Turnier im Hamburger Stadtpark mit guten Resultaten überzeugt.

Sebastian Meiser (1. VC Norderstedt) kämpfte sich an der Seite von Philipp Kerl (Eimsbütteler TV) bis ins Endspiel vor und scheiterte dort am ETV-Duo Malte Rieger/Marcel Meyer. Auf Platz drei landeten Niko Hoff und Bernd Meißner (SV Friedrichsgabe), die sich im "kleinen Finale" gegen Wolfgang Szech/Mathias Rüch (TSV Hollern Twielenfleth) durchsetzten.

ust

 

 

Norddeutschland - Pinneberger Zeitung

 Dienstag, 08. August 2006

   www.abendblatt.de 

Flora-Pokal mit 44 Mannschaften

ELMSHORN - Noch wird zwar überall eifrig "gebeacht", aber bis zum Beginn der Hallen-Volleyballsaison 2006/07 ist es nicht mehr allzu lange hin - Grund genug für die VG Elmshorn, an den beiden letzten Augustwochenenden bereits zum 26. Mal ihr Vorbereitungsturnier um den Florapokal auszurichten.

Mit von der Partie sind diesmal in den Hallen der Kooperativen Gesamtschule Elmshorn (KGSE) 44 Frauen- und Männerteams, die sich auf zwei Leistungsklassen verteilen. Zunächst messen sich am 19./20. August (Herren am Sonnabend, Damen Sonntag) die Mannschaften der LK 2, darunter auch Hobby-Truppen.

Am Wochenende darauf kommt es an beiden Tagen zu Vergleichen höherklassiger Frauen- und Männerteams (LK1). In den auf jeweils zwölf Teilnehmer beschränkten Feldern warten auch auf die Regionalliga-Mannschaften der ausrichtenden VG Elmshorn hochkarätige Gegner.

fwi  

 

 

Deutschland - Hamburger Abendblatt

 Montag, 07. August 2006

   www.abendblatt.de

Zu erfolgreich: Pohl/Rau können nicht feiern

KLAGENFURT/LUZERN - Natürlich hätten wir nach diesem Erfolg gern ein bisschen gefeiert, doch wir wollen ja unbedingt noch die beiden Smarts gewinnen." Stephanie Pohl (28) und Okka Rau (29), Deutschlands beste Beachvolleyballerinnen, haben den dritten Platz beim Weltserienturnier im österreichischen Klagenfurt nur kurz genießen können. Zweieinhalb Stunden nach dem 2:0-(21:19, 21:15)-Sieg am Sonnabendnachmittag über die griechischen Europameisterinnen Karadassiou/Arvaniti im kleinen Finale flogen die beiden HSV-Profis weiter nach Luzern.

In der Schweiz gilt es für die Olympiafünften von Athen 2004, ihre komfortable Führung in der europäischen Rangliste zu behaupten. Den Siegerinnen der kontinentalen Serie werden im September zwei Kleinwagen vor die Tür gestellt. Nach zwei Erfolgen am Sonntag verloren Pohl/Rau am Abend gegen die Norwegerinnen Hakedal/Törlen 0:2 und müssen heute in die Verliererrunde. "Wir waren am Ende müde", meinte Stephanie Pohl. Die vergangenen drei Veranstaltungen der Europa-Tour in Hamburg, Moskau und Valencia hatte das Duo gewonnen.

Der dritte Platz am Sonnabend in Klagenfurt war nach demselben Rang Mitte Juni 2005 in Mailand der bisher größte Erfolg der Hamburgerinnen auf der Weltserie, 22 100 Dollar Preisgeld stellten zudem die bislang höchste Prämie dar. Die einzige Niederlage erlitten Pohl/Rau im Halbfinale mit 0:2 (18:21, 21:23) gegen die WM-Zweiten Juliane Felisberta/Larissa Franca. Die Brasilianerinnen verloren das Endspiel gegen Wang/Tian Jia aus China 1:2 (22:20, 16:21, 11:15).

"Wir sind jetzt mit der absoluten Weltklasse auf Netzhöhe", freute sich Okka Rau nach dem dritten Halbfinal-Einzug auf der Welttour in Folge. Und Partnerin Stephanie Pohl ergänzte: "Wir spielen viel konstanter, gehen inzwischen weit selbstbewusster in die Begegnungen mit den brasilianischen, chinesischen und amerikanischen Topteams, und andererseits haben wir uns bei denen einen gewissen Respekt erspielt."

Noch vor knapp sieben Wochen sah das anders aus. Beim Weltserienturnier in Gstaad (Schweiz) mussten Pohl/Rau nach schwächeren Resultaten und Turnierabsagen erstmals nach drei Jahren wieder in die Qualifikation - und scheiterten. "Das war ein kritischer Moment in diesem Jahr", gesteht Stephie Pohl, "wir haben aber weiter an uns geglaubt, weil wir zuvor viele starke Spiele abgeliefert hatten. Es ist in einer langen Saison die Kunst, mit schwächeren Ergebnissen, die immer vorkommen, gut umzugehen."

Dem Tiefpunkt folgte der Höhenflug. Mit einer ungewohnten Konstanz schlugen sich Pohl/Rau in der Weltrangliste bis auf Platz neun nach vorn.

rg

 

Newsseiten Hamburger Vereine

Oststeinbeker SV - News

Newsticker Hamburger Vereine

VG WiWa
WiWa Hamburg

HVbV-Turnierkalender
Molten Beachserie

"Train the Trainer"
HVbV-Bildungsprogramm 2006

Hamburger Topteams:
Die nächsten Spiele ... 

... folgen nächste Saison

Frühere News

Mo, 31.07. - So., 06.08.2006
Mo, 24.07. - So., 30.07.2006
Mo, 17.07. - So., 23.07.2006
Mo, 10.07. - So., 16.07.2006
Mo, 03.07. - So., 09.07.2006
Mo, 26.06. - So., 02.07.2006
Mo, 19.06. - So., 25.06.2006
Mo, 12.06. - So., 18.06.2006
Mo, 05.06. - So., 11.06.2006
Mo, 29.05. - So., 04.06.2006
Mo, 22.05. - So., 28.05.2006
Mo, 15.05. - So., 21.05.2006
Mo, 08.05. - So., 14.05.2006
Mo, 01.05. - So., 07.05.2006
Mo, 24.04. - So., 30.04.2006
Mo, 17.04. - So., 23.04.2006
Mo, 10.04. - So., 16.04.2006
Mo, 03.04. - So., 09.04.2006
Mo, 27.03. - So., 02.04.2006
Mo, 20.03. - So., 26.03.2006
Mo, 13.03. - So., 19.03.2006
Mo, 06.03. - So., 12.03.2006
Mo, 27.02. - So., 05.03.2006
Mo, 20.02. - So., 26.02.2006
Mo, 13.02. - So., 19.02.2006
Mo, 06.02. - So., 12.02.2006
Mo, 30.01. - So., 05.02.2006
Mo, 23.01. - So., 29.01.2006
Mo, 16.01. - So., 22.01.2006
Mo, 08.01. - So., 15.01.2006
Mo, 02.01. - So., 08.01.2006
Di, 26.12. - So., 01.01.2006
Mo, 19.12. - So., 25.12.2005
Mo, 12.12. - So., 18.12.2005
Mo, 05.12. - So., 11.12.2005
Mo, 28.11. - So., 04.12.2005
Mo, 21.11. - So., 27.11.2005
Mo, 14.11. - So., 20.11.2005
Mo, 07.11. - So., 13.11.2005
Mo, 31.10. - So., 06.11.2005
Mo, 24.10. - So., 30.10.2005
Mo, 17.10. - So., 23.10.2005
Mo, 10.10. - So., 16.10.2005
Mo, 03.10. - So., 09.10.2005
Mo, 26.09. - So., 02.10.2005
Mo, 19.09. - So, 25.09.2005
Do, 15.09. - So, 18.09.2005

Hauptseite Hamburg-News

 

Hamburger Links

Ahrensburger TSV 
TuS Alstertal
Barsbütteler SV
TSG Bergedorf
tus Berne
Betriebssport Volleyball Hamburg
Blankeneser MTV
Bramfelder SV
BSV Buxtehude
GW Eimsbüttel
Eimsbütteler TV
Eidelstedter SV
VG Elmshorn
TuS Finkenwerder
TV Fischbek
VfL Geesthacht
SC Hamburg-Mitte
Harburger SC
TSV Glinde
 
TV Gut Heil Billstedt 
CVJM Hamburg 
SV Nettelnburg-Allermöhe
Niendorfer TSV 
1. VC Norderstedt
1. VC NAL
Oststeinbeker SV
VfL Pinneberg
TSV Reinbek
Rissener SV
VG Vierlande
Walddörfer SV
TSV Wandsetal
VG WiWa Hamburg 
TC Wilhelmsburg 

 © 1999-2006 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel