News

 Montag, 17. Juli 2006 

Goller/Ludwig gelingt Titelverteidigung
Pohl/Rau verlieren Weltserienturnier-Halbfinale
Viel Spaß mit Top-Volleyballerinnen im Sand
Dorthe Nell verstärkt 1. VC Norderstedt
OSV: "Stärker als in der vergangenen Saison"
Pohl/Rau Vierte
Beier/Matthes wieder im Halbfinale
Weltklasse-Show weckt Lust auf mehr

Juli 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Juni 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

 

Deutschland - Sportsandevents-News

 Montag, 17. Juli 2006

   

Goller/Ludwig gelingt Titelverteidigung

smart beach tour Binz 2006

Sie kamen, sahen und siegten: Sara Goller und Laura Ludwig haben bei der smart beach tour in Binz auf Rügen in eindrucksvoller Art und Weise ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Das DVV-Nationalteam gab im Laufe des gesamten Turnieres nur einen Satz ab und zeigte auch im Finale gegen die Siegerinnen der smart beach tour Dresden, Claudia Lehmann und Julia Sude keine Schwächen. Mit 21:17 und 21:17 fuhren die Berlinerinnen ihren ersten Turniersieg der Saison ein.

„Das ist sowieso unser Lieblingsturnier in Binz. Nach zwei zweiten Plätzen auf der deutschen Tour 2006 freuen wir uns natürlich noch mehr über die Titelverteidigung“, strahlte Laura  Ludwig. Dritte wurde das smart Team Katrin Holtwick und Ilka Semmler.

Bei den Männern hat Hallen-Nationalspieler Marcus Popp mit Interimspartner Manuel Rieke deutlich gemacht, dass mit ihm trotz seines Indoor-Engagements immer noch im Sand zu rechnen ist. Gegen Florian Huth und Stefan Uhmann gewannen die beiden sympathischen Beacher in zwei Sätzen mit 21:14 und 22:20. Ein weiteres Talent abseits des Sports zeigten „Poppei“ und „Potse“ direkt nach dem Match: Mit ihrer Karaoke-Einlage brachten sie das Binzer Publikum zum Kochen. In einem spannenden kleinen Finale sicherten sich Arvid Kinder und Leonard Waligora Rang drei.

Beste Stimmung und volle Tribünen auch beim ProSieben Kino Open Air am Freitagabend: Mehr als 1.500 Zuschauer drängten auf die Tribünen und auf die Promenade, um einen Blick auf den Film „Ice Age 2“ zu erhaschen.

Kommendes Wochenende macht die smart beach tour erneut Station am Strand – in St. Peter-Ording. Ebenfalls mit dabei: Das ProSieben Kino Open Air mit der Komödie „Couchgeflüster“ am Freitagabend. Unbedingt vormerken: Die große Beach-Party am Samstagabend. Natürlich alles unterm freien Himmel und kostenlos!

 

 

Deutschland - Yahoo-News

 Montag, 17. Juli 2006

   http://de.sports.yahoo.com 

Pohl/Rau verlieren Weltserienturnier-Halbfinale

Stephanie Pohl und Okka Rau haben beim Beachvolleyball-Weltserienturnier in Montreal das Halbfinale verloren. Das deutsche Spitzendoppel unterlag den Brasilianerinnen Larissa Franca und Juliana da Silva mit 1:2 (17:21, 23:21, 13:15).

 

 

Deutschland - Die Glocke

 Montag, 17. Juli 2006

   www.die-glocke.de 

Viel Spaß mit Top-Volleyballerinnen im Sand

Warendorf (C.H.). Wer einmal mit echten Bundesligasportlerinnen im Sand spielen wollte, der kam am Samstag im Warendorfer Freibad voll auf seine Kosten. Die Zweitliga-Volleyballerinnen der Warendorfer Sportunion zeigten den meist jungen Interessierten

 

 

Deutschland - Norderstedter Zeitung

 Montag, 17. Juli 2006

   www.abendblatt.de 

Dorthe Nell verstärkt 1. VC Norderstedt

NORDERSTEDT - Die Volleyballfrauen des 1. VC Norderstedt, Aufsteiger in die 2. Bundesliga, können ihren ersten Neuzugang vermelden: Mittelblockerin Dorthe Nell (31) kommt vom Süd-Zweitliga-Klub TG Bad Soden. "Sie hat zweimal mittrainiert und uns überzeugt", sagte Trainer Thomas Broscheit. Die 1,82 Meter große Lufthansa-Angestellte wechselt beruflich von Frankfurt nach Hamburg und suchte nun einen neuen Klub. 

"Jetzt umfaßt unser Kader schon zehn Spielerinnen, wir haben aber noch weitere Kontakte", so Broscheit. Allerdings sind in den kommenden Wochen keine weiteren Entscheidungen zu erwarten, da das Team bis zum 14. August in die Sommerpause geht. "Alle Spielerinnen haben von mir einen individuellen Trainingsplan erhalten", so der Trainer. Beim Vorbereitungsauftakt wird Broscheit kontrollieren, ob sich alle an die Anweisungen gehalten haben.

Ackern muß auch der Marketing-Verantwortliche Klaus Meetz: Noch immer ist der angestrebte Etat des 1. VC Norderstedt in einer Größenordnung von 50 000 bis 70 000 Euro nicht gesichert.

masch

 

 

Deutschland - Ahrensburger Zeitung

 Montag, 17. Juli 2006

   www.abendblatt.de 

OSV: "Stärker als in der vergangenen Saison"

Der Oststeinbeker SV präsentiert seine Neuzugänge

Oststeinbek - "Die Mannschaft ist stärker als in der vergangenen Saison", sagt Bernd Schlesinger, bis zum Ende der abgelaufenen Serie Cheftrainer der Volley-ball-Männer des Oststeinbeker SV. Nach dem Abstieg des Teams aus der Ersten Bundesliga macht Schlesinger als Assistent des neuen Coaches Joachim Müller weiter, vertrat ihn bei der Auftaktveranstaltung zur im September beginnenden Zweitliga-Saison.

Vorgestellt wurden dabei auch drei der vier Neuzugänge: Diagonalangreifer Gil Ferrer Cutino (29) vom Erstliga-Dritten SCC Berlin, Schweden-Rückkehrer Fridolin Lippens (26, Außenangriff) sowie Oliver Schmäschke (21, Außenangriff) aus der zweiten Mannschaft. Es fehlte nur Mittelblocker Oliver Kook (21), der ebenfalls bislang im zweiten Team auflief.

Geklärt ist nun der Verbleib von Jan Buhrmester: Der langjährige Kapitän des Teams wird künftig unter Schlesinger in der "Zweiten" (Regionalliga) auflaufen. Unklar ist noch, ob auch der vom Examen gestresste Martin Hofmann zunächst in Liga drei schmettert. Daß Christian Proske und Mirko Suhren den Verein verlassen mußten, stand ja schon zeitnah nach dem Saisonende fest.

"Mit Gil haben wir jetzt einen Spieler, der auf der Diagonalposition für uns die wichtigen Punktbälle machen kann", so Schlesingers Begründung für seine Aussage, die Qualität des Teams habe sich erhöht. Der Kubaner soll zudem für Stimmung auf dem Feld sorgen. "Das wird er durch seine Präsenz schon schaffen", schätzt Schlesinger, der den Wechsel-Coup eingeleitet hatte - der frühere Beachvolleyball-Nationalspieler Ferrer Coutino war auch Trainingspartner der von Schlesinger betreuten Beachpaare.

Mit Stefan Trienen und Felix Braun werden im Mittelblock die Stammkräfte der vergangenen Serie wieder auflaufen, dasselbe gilt im Zuspiel mit Sebastian Neufeld und Timo Timpe. Im Außenangriff haben Björn Domroese und Patrick Stellmann schon in der Ersten Liga geschmettert, Fridolin Lippens dürfte kaum schwächer einzuordnen sein. Und mit Oliver Schmäschke lauert ein Youngster, der sagt: "Klar will ich spielen."

Ob es trotz der Qualitätsverbesserung für den Aufstieg reicht, sei eine zweite Frage, so Schlesinger, da in dieser Serie nur der Meister aufsteigen wird und mit Mitabsteiger Humann Essen sowie dem Vorjahreszweiten VC Bad Dürrenberg/Spergau zwei hoch eingeschätzte Konkurrenten am Start sind. "Der Aufstieg ist keine Pflicht", betont Abtei-lungsleiter Jan Schneider.

Manfred Schäffer

 

 

Deutschland - Hamburger Abendblatt

 Montag, 17. Juli 2006

   www.abendblatt.de 

Pohl/Rau Vierte

MONTREAL - Stephanie Pohl/Okka Rau (HSV) sind mit der Weltspitze im Beachvolleyball wieder auf Netzhöhe. Die Olympiafünften von Athen 2004 wurden beim Weltserienturnier in Montreal erneut Vierte, gewannen 12 000 Dollar und verbesserten sich vom 16. auf den elften Platz der Weltrangliste.

Das Halbfinale hatten sie gegen die Brasilianerinnen Larissa France/Juliana da Silva in 66 Minuten 1:2 (17:21, 23:21, 13:15) verloren, nachdem sie in der Runde zuvor die brasilianischen Weltranglistendritten Adriana Behar/Shelda 2:1 (21:16, 20:22, 15:12) besiegt hatten. Im Spiel um Platz drei unterlagen sie den Chinesinnen Wang Jie/Tian Jia (Nummer zwei der Welt) 1:2 (21:13, 19:21, 12:15).

Mit diesen Leistungen steigen auch die Chancen, daß der am Jahresende auslaufende Werbevertrag mit Beiersdorf (Nivea) bis zu Olympia 2008 in Peking verlängert wird. "Stephie und Okka haben noch einmal einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht", sagt ihr Hamburger Trainer Bernd Schlesinger.

 

 

Deutschland - Dresdner Neueste Nachrichten

 Montag, 17. Juli 2006

   www.dnn-online.de 

Beier/Matthes wieder im Halbfinale

Dresden. Heike Beier und Anne Matthes vom DSC halten das Gesetz der Halbfinal-Serie. Das Beach-Duo erspielte sich nur eine Woche nach dem starken Ergebnis von Dresden beim Smart-Beach-Cup in Binz erneut den vierten Rang.

 

 

Deutschland - Münstersche Zeitung

 Montag, 17. Juli 2006

   www.westline.de 

Weltklasse-Show weckt Lust auf mehr

Münster - Münster hat das Zeug, auch im Beachvolleyball zu einer Hochburg zu werden. Die Premiere des Nienaber-Show-Cups jedenfalls begeisterte Aktive und Fans, von denen etwas zu wenige in die Hafenarena gekommen waren.

 © 1999-2006 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel