News

 Dienstag, 25. Juli 2006 

Flemig und Romberg gewinnen „Smart Beach Cup“
Kampf um letzten Strandtitel der Saison
Niederlande und Kroatien die großen Gewinner
Vierter Platz beim Acht-Nationen-Turnier
Volleyball-Trio in Weltliga ungeschlagen
Seaside Beach Baldeney ist nächste Station
SSC mit kleinem Kreis beim Trainingsauftakt

Juli 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Juni 2006

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

 

Deutschland - Die Seebären-News

 Dienstag, 25. Juli 2006

   

Flemig und Romberg gewinnen „Smart Beach Cup“

Finale in St. Peter Ording

St. Peter Ording, Kiel; Ruth Flemig (Düren) und Friederike Romberg (Kiel) konnten gestern Nachmittag gegen das Berliner Nationalteam Anja Günther/Jana Köhler das Finale des „Smart Beach Cup“ in St. Peter Ording gewinnen. Nach drei heißumkämpften und hochklassigen Sätzen, war der Erfolg für die amtierenden Studenteneuropameister und Vize-Weltmeister perfekt.

„Wer hätte das vor dem Turnier gedacht? Ich wollte nur einmal auf dem Center Court spielen, um das Feeling zu erleben...“ zeigte sich Ruth Flemig nach dem Finalerfolg mächtig happy. 150 Punkte für die Rangliste, die Gewissheit auch im nationalen Geschehen auf höchstem Niveau gewinnen zu können und echte „Beach-Feelings“ dank der sensationellen Atmosphäre auf den Courts, sind jetzt im Gepäck des jungen Teams.

Das Nationalteam Günther/ Köhler hatte eindeutig nicht so viel Spaß auf dem heißen Sand am Nordseestrand. Ob es am Wind lag oder der allgemein eher durchwachsenen Saison, man weiß nicht. Auf jeden Fall haben auch sie ordentlich gescort, sich wieder auf dem Podest der Tour gezeigt und mit ihrem Spiel deutlich gemacht, dass auch bei den nächsten Turnieren mit ihnen zu rechnen sein wird.

Das Herrenteam Stanislav Bakumovskyi (Berlin)/ Sebastian Dollinger (Kiel) schaffte am Strand von St. Peter mit dem fünften Platz erneut einen Toperfolg. Nach einem Sieg gegen die WM-Vierten Polte/ Schön, kratzten sie sogar am Halbfinale, mussten sich aber leider den späteren Turniersiegern Popp/ Rieke geschlagen geben.

Alle drei Teams werden am kommenden Wochenende auf Fehmarn versuchen ihre Ergebnisse zu bestätigen oder sogar zu verbessern. Dafür wünschen wir viel Erfolg.

 

 

Deutschland - Sportsandevents-News

 Dienstag, 25. Juli 2006

   

Kampf um letzten Strandtitel der Saison

smart beach tour Fehmarn 2006

Ein letztes Mal an den Strand, ein letztes Mal Kampf mit dem Wind, ein letztes Mal heiße Beach-Volleyball Action direkt am Meer. Burg auf Fehmarn, Geburtsort von Beach-Volleyball Legende Axel Hager , ist bereits zum 13. Mal in Folge Austragungsort eines offiziellen Ranglisten-Turniers des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). Vom 28. bis 30. Juli macht die smart beach tour Station auf Deutschlands zweitgrößter Insel.

16 Frauen- und 16 Männerteams kämpfen am Südstrand der Ostseeinsel um den letzten Strand-Titel der Saison, bevor die einzige deutsche Tour nach einwöchiger Spielpause dann wieder in die Stadt zieht (Neumarkt, Köln). Auf der Meldeliste an Position eins geführt sind die DVVRanglisten-Dritten Eric Koreng und Kay Matysik, die bereits die smart beach tour Turniere in Leipzig und Dresden gewinnen konnten. Bei den Frauen führt das Nationalteam Sara Goller/Laura Ludwig die Setzliste vor den Führenden des smart beach tour Rankings, Claudia Lehmann und Julia Sude, an.

Volles Programm auch beim ProSieben Kino Open Air. Auf der 100 Quadratmeter großen aufblasbaren Leinwand werden die Filme „Ice Age 2 – Jetzt taut´s“ (Freitag) und die Johnny Cash-Biographie „Walk the Line“ (Samstag) gezeigt. Natürlich ist der Eintritt zu den Spielen der smart beach tour und zu beiden Kinovorstellungen kostenlos!

 

 

International - DVV-News

 Dienstag, 25. Juli 2006

   

Niederlande und Kroatien die großen Gewinner

European League 200

Kroatien und die Niederlande sind die ersten beiden großen Gewinner der European League 2006: Beide Teams blieben am ersten von vier Vorrunden-Vochenenden ungeschlagen und führen somit die Tabelle an. Estland und Deutschland zieren ohne Sieg das Tabellenende. Das interessante daran: Diese vier Teams spielen vom 11. bis 13. August in der Charlottenburger Halle in Berlin gegeneinander - es ist das letzte Vorrunden-Wochenende der European League 2006. Dann müssen sich die deutschen Männer aber noch deutlich steigern, denn für sie gab es am ersten Spieltags-Wochenende nichts zu holen: 1:3 gegen Spanien, 2:3 gegen die Niederlande und 0:3 gegen die Türkei lauteten die Resultate für die dezimierte und ohne ihre Stars angetretene DVV-Auswahl.

Christian Pampel, Björn Andrae & Co starten am heutigen 24. Juli wieder mit dem Training und Kraftaufbau, beides zielt voll auf die so wichtigen Play-offs in der EM-Qualifikation gegen die Tschechische Republik am 2. September in Leipzig und am 9. September in Svitavy.

Am nächsten Wochenende (28.-30. Juli) finden folgende zwei Turniere in der European League 2006 statt:

Valladolid/Spanien: Spanien, Estland, Türkei, Kroatien
Rotterdam/Niederlande: Griechenland, Niederlande, Slowakei, Deutschland

 

 

Deutschland - DVV-News

 Dienstag, 25. Juli 2006

   

Vierter Platz beim Acht-Nationen-Turnier

Die deutsche Jugend-Nationalmannschaft weiblich (Jahrgang 1990/91) hat beim traditionellen Acht-Nationen-Turnier, dieses Jahr in Genf/Schweiz, den vierten Platz belegt: Gegen die Niederlande gab es im Spiel um Platz drei ein 2:3 (25-16, 22-25, 22-25, 25-19, 12-15). Lena Möllers wurde zur besten Zuspielerin des Turniers gewählt. Das Turnier gewann Italien durch ein 3:0 gegen Belgien.

Die Fünf-Satz-Niederlage im Halbfinale gegen Belgien zeigte wohl noch seine Nachwirkungen, denn noch in der Vorrunde hatte das Team von Bundestrainer Jens Tietböhl die Niederländerinnen mit 3:0 geschlagen. Mit drei 3:0-Vorrundensiegen sowie den knappen 2:3-Niederlagen in Halbfinale und Spiel um Platz drei blieb am Ende eine positive Bilanz.

Die deutschen Jungen (Jahrgang 1989/90) mit Bundestrainer Stewart Bernard bestreiten ihr Acht-Nationen-Turnier vom 1. bis 5. August in Uppsala/Schweden und treffen in ihrer Vorrunde auf Italien, die Niederlande und die Schweiz.

Der deutsche Kader: Sarah Petrausch, Lena Möllers, Janine Hinderlich, Patricia Grohmann, Vicoria Bieneck (alle Zurich Team VC Olympia Berlin), Natalia Cukseeva (WiWa Hamburg), Lenka Dürr, Mona Kreßel (beide Rote Raben Vilsbiburg), Berit Kauffeldt (Schweriner SC), Patricia Hofmarksrichter (TSV Deggendorf), Chantal Laboureur (VC Olympia Rhein-Neckar), Nancy Glander (VC Parchim)

 

 

International - Yahoo-News

 Dienstag, 25. Juli 2006

   http://de.sports.yahoo.com 

Volleyball-Trio in Weltliga ungeschlagen

In der mit 20 Millionen Dollar dotierten Weltliga der Volleyballer ist ein Trio noch ungeschlagen. Nach dem zweiten Vorrunden-Wochenende haben Titelverteidiger Brasilien, Kuba und Bulgarien jeweils ihre Partien gewonnen.

 

 

Deutschland - Volleyballer.de

 Dienstag, 25. Juli 2006

   www.volleyballer.de 

Seaside Beach Baldeney ist nächste Station

Beacherinnen des VC Bottrop 90 in Essen

Bottrop: Es wird ernst bei den Beacherinnen und Beachern des VC Bottrop 90. Nach den zahlreichen Westdeutschen Meisterschaften von U17 bis U20 mit zahlreichen Titeln und Top-Platzierungen geht es nun auf die Zielgerade. Den Anfang machen die U20-Juniorinnen am kommenden Wochenende von Freitag bis Sonntag beim Cup der Landesmeister im Seaside Beach Baldeney in Essen.

Dabei sind die 16 Titelträger der Landesverbände des Deutschen Volleyballverbandes sowie 4 Zweitplatzierte und 4 WildCards des Deutschen Volleyball Verbandes. Mit dabei sind für NRW die qualifizierten Bottroper Mädchenteams Larissa Abel und Mandy Pickarski und Lisa Korcik und Christin Werzinger. Besonderheit bei den Teams: Alle Bottroper Mädchenteams sind noch im U17-Jugendalter, dennoch lautet das formulierte Ziel: Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft vom 8. - 13.8. in Kiel-Schilksee. Bei den Jungen hoffen Jan Geilen/Philipp Domschke und Raphael Werft und Seni Hattab noch auf einen Nachrückerplatz. Ihre Platzierungen bei den Westdeutschen Meisterschaften mit Platz 5 reichten leider nicht zur Qualifikation.

Bereits für die Deutsche Meisterschaft U20 qualifiziert sind die Bottroper Daniel Wernitz/Alexander Walkenhorst und Frieder Reinhardt mit seinem Bocholter Partner Sebastian Sent.

Michael Werzinger

 

 

Deutschland - Schweriner Volkszeitung

 Dienstag, 25. Juli 2006

   www.svz.de 

SSC mit kleinem Kreis beim Trainingsauftakt

Nur der Coach und sieben Spielerinnen an Bord

Schwerin (mark) - Nur fünf Spielerinnen des deutschen Volleyballmeisters und Pokalsiegers waren gestern beim offiziellen Trainingsauftakt.

 © 1999-2006 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel