News

 Dienstag, 05. Juni 2007 

HVbV: Jetzt zu Jugendmeisterschaften anmelden!
Nach 10 Jahren SHVV-Tour wieder in Dahme
Die Jugend siegt in St. Peter-Ording
Auf dem Lohhofer Strand ist die Hölle los
Hamburger Beach-Ergebnisse
CEV ändert Champions League Spielsystem
SV Bayer: Lars Dinglinger auf Abschiedstournee
Aderlass beim VfB Friedrichshafen
Stelldichein der Sieger und Meister in der "TriBühne"
Sparkasse spendiert 800 Trikotsätze
Elmshorner in St. Peter im Halbfinale
Dinglinger verlängert Vertrag

Juni 2007

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Mai 2007

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

Hamburg - Smash Online-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   

HVbV: Jetzt zu Jugendmeisterschaften anmelden!

Wie in den letzten Jahren erfolgt die Anmeldung zu den Hamburger Jugendmeisterschaften wieder über den Abteilungsleiter des Vereins direkt an die Geschäftsstelle des HVbV. Auf der HVbV-Seite gibt es die Anmeldevordrucke für die Hamburger Jugendmeisterschaften.

Die Termine der Hamburger Jugendmeisterschaften:

30.06.

B-Jugend weibl.

Stadtpark

Startgeld 15+10 Euro

20.06.

30.06.

B-Jugend männl.

Stadtpark

Startgeld 15+10 Euro

20.06.

01.07.

A-Jugend weibl.

Stadtpark

Startgeld 15+10 Euro

21.06.

01.07.

A-Jugend männl.

Stadtpark

Startgeld 15+10 Euro

21.06.

01.07.

C-Jugend weibl.

Kiwittsmoorbad

Startgeld 15+10 Euro

21.06.

01.07.

C-Jugend männl.

Kiwittsmoorbad

Startgeld 15+10 Euro

21.06.

 

 

Deutschland - SHVV-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   

Nach 10 Jahren SHVV-Tour wieder in Dahme

Nach zehn Jahren ist Dahme, "das sportliche Familienbad an der Ostsee", zurück im Turnierkalender des SHVV. Das landesweit ranghöchste Turnier lockt nicht nur schleswig-holsteinische Sandathleten als Kategorie-1-Turnier mit wertvollen 30 Ranglistenpunkten pro Siegerteam und insgesamt 2.500 Euro Preisgeld. Was zudem die Spielerinnen und Spieler erfreuen wird: Durch das Pool-Play-System sind den Teams vier Spiele und damit viel Wettkampferfahrung garantiert.

Mit von der Partie sind, wie bereits vor zehn Jahren, Maiken Severloh und Florian Pünner. Severloh gewann mit keiner geringeren als Okka Rau , die zum Aushängeschild des deutschen Beachvolleyballs und zum Star avancierte. Pünner siegte mit damaligem Partner Morten Klein. Dieser sollte später mit Christopher Sonnenbichler zu den schillerndsten Figuren der deutschen Beach-Volleyball-Szene werden.

Die aktuelle Meldeliste verspricht ein Duell zwischen den Routiniers und den Nachwuchsathleten. Bei den Damen sind die 19-jährigen Katharina Hinrichsen/Susanna Wigger, die aktuelle Nummer 1 Schleswig-Holsteins, am Start sowie Kaderspielerin Levke Spinger (Heide) mit Partnerin Katrin Plöhn (Kiel). Maiken Severloh (Dassendorf) hat nun Bianca Westphalen an ihrer Seite (TuS H/M Kiel). Gespannt sein darf man sicher auch auf das Auftreten der Hamburger Erstligaspielerinnen Anke Borwowikow und Josephine Dörfler, die bisher am „Beach“ wenig in Erscheinung getreten sind.

Bei den Männern wollen nicht nur die U21 Nationalspieler Matthias Penk/ René Rudolph (Berlin) wertvolle Punkte für deutsche Rangliste und einen dicken Brocken des Preisgeldes aus Dahme mitnehmen. Auch die Routiniers Sven Hesse/Florian Pünner (Adelby/Elmshorn) oder die Youngsters Michel Bargmann/Bengt Sievers (beide SC Strande) sind heiß darauf.

Der SHVV hat das Starterfeld auf 24 Teams aufgestockt und nimmt Nachmeldungen unter beachmeldestelle@shvv-online.de entgegen.

 

 

Deutschland - SHVV-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   

Die Jugend siegt in St. Peter-Ording

Am vergangenen Wochenende in St. Peter-Ording siegte die Jugend. Die 19-jährigen Katharina Hinrichsen/Susanna Wigger (beide Kiel) setzten sich im Finale gegen die erfahrenen Maiken Severloh/Bianca Westphalen (Dassendorf/Kiel) denkbar knapp mit 17:15 im dritten Satz durch. Das U21-Nationalduo Matthias Penk/René Rudolph (beide Berlin) bezwang im Halbfinale die Routiniers Sven Hesse/Florian Pünner mit 2:0. Im Finale jedoch musste sich dieses Nachwuchsteam den nicht viel älteren Kielern Hendrik Matthießen (20)/Carlo Wiese (25) mit 0:2 (10:15, 12:15) geschlagen geben. Dritte Plätze erkämpften sich Katharina Culav/Britta Schümann aus Elmshorn und Matthias Ahlf/ Sebastian Winter vom Oststeinbeker SV.

"Es gab viele emotional geführte Spiele", resümierte Beachreferent Hinnerk Meyer das Wochenende in St. Peter-Ording, "es war ordentlich Pep darin, jedes Team wollte unbedingt gewinnen." Pool-Play, ein oft kontrovers diskutierter Spielmodus, kam bei den Teams gut an. Sowohl die jüngeren als auch die älteren Teams freuten sich über die vielen Spiele. "Der damit verbundene größere Organisationsaufwand lohnt sich auf jeden Fall", so Meyer, der gern öfter sein Organisationsbüro verlassen und sich mehr Duelle angeguckt hätte.

Das nächte Turnier steigt bereits am kommenden Wochenende. Vom 09. bis 10. Juni gastiert der SHVV nach zehn Jahren wieder in Dahme. Kurzfristig wurde das Starterfeld auf 24 Teams aufgestockt. Nachmeldungen werden noch unter beachmeldestelle@shvv-online.de angenommen.

Platzierung der Damenteams im Überblick:

1

Hinrichsen / Wigger

FT ADLER Kiel / FT ADLER Kiel

2

Severloh / Westphalen

TuS Dassendorf / TuS H/M Kiel

3

Culav / Schümann

VG Elmshorn / VG Elmshorn

4

Reimann / Vogt

TuS Holtenau / Wiker SV

5

Wolter / Wulf

USC Braunschweig / MTV Heide

5

Lemmer / Salbach

VCN AL / VC NAL

7

Siegmund / Wentzel

Wiker SV / VSV Schwerin

7

Hansen / Heinrichsen

SV Adelby / TSV Russee

9

Schott / Wurl

ohne / TuS Holtenau

9

Nehls-Westphal / Wittmüss

Eckernförder MTV / Eckernförder MTV

9

Ide / Mahlstedt

HuSV / HuSV

9

Cukseeva / Olszewska

WiWa Hamburg / 1. VC Norderstedt

13

Oelerich / Schmidt

TSV Husum / TSV Husum

13

Gätje / Zanter

MTV Heide / MTV Heide

13

Foth / Pause

GW Eimsbüttel / GWE

13

Ecks / Frühauf

/ Kieler TV

Platzierung der Herrenteams im Überblick:

1

Matthießen / Wiese

FT ADLER Kiel / FT ADLER Kiel

2

Penk / Rudolph

VC Olympia Berlin / VC Olympia Berlin

3

Ahlf / Winter

Oststeinbeker SV / Oststeinbeker SV

4

Hesse / Pünner

SV Adelby / VG Elmshorn

5

Mumme / Rohde

Eimsbütteler TV / FT ADLER Kiel

5

Kook / Timpe

Barsbütteler SV / Oststeinbeker SV

7

Köhler / Maaß

Eckernförder MTV / Eckernförder MTV

7

Korte / Wende

FT ADLER Kiel / FT ADLER Kiel

9

Christiansen / Naumann

TSV Husum / FT ADLER Kiel

9

Braun / Dieckmann

VG Elmshorrn / GH Itzehoe

9

Naleschinski / Podlech

TSV Russee / Kieler TV

9

Clodius / Raabe

FT ADLER Kiel / FT ADLER Kiel

13

Braack / Thierbach

TSV Kronshagen / TSV Husum

13

Döbel / Klein

MTV Heide / TSV Russee

13

Ketelsen / Knies

TSV Husum / TSV Husum

13

Matthießen / Reimann

Wiker SV / FT ADLER Kiel

 

 

Deutschland - Bayerischer VV-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   

Auf dem Lohhofer Strand ist die Hölle los

Am kommenden Wochenende 9./10.Juni findet in Lohhof das letzte A-Turnier der Saison 2007 sowie das letzte Turnier der höchsten Serie des BVV-Beach-Cups 2007, das "nur" auf festen Feldern gespielt wird. Alle weiteren A+-Turniere finden an stark frequentierten Orten mit aufgeschütteten Feldern statt.

Die 6-Felder-Anlage am "Lohhofer Strand" bietet beste Voraussetzungen für eine Beachvolleyball-Großveranstaltung: A-Turnier (24 Herren-, 16 Damenteams), C-Turnier des Bezirkes Oberbayern (12 Herren-, 8 Damenteams) und Mixed-Turnier (24 Teams), dazu der erste Teil der QV-C Beachtrainer-Ausbildung des Bayerischen Volleyball-Verbandes. Zusätzlich veranstaltet der ausrichtende Verein SV Lohhof sein Sommerfest am Samstag Abend.

Allein 136 aktive Spielerinnen und Spieler am Wochenende, dazu 10 Teilnehmer der Beachtrainer-Ausbildung und die Zuschauer: Auf dem "Lohhofer Strand" ist die Hölle los...

Gemeldet haben u.a. die Sieger des 1.A-Turniers Valeria Fedosova / Sophie Schellenberger (SV Lohhof) und die bayerischen Vizemeister 2006 Eva Schilf / Gitta Sieber (SV Mauerstetten/DJK Augsburg-Hochzoll).bei den Damen und bei den Herren die vierfachen Bayerischen Meister Hannes Buchner / Dominik Richter (VC Tegernseer Tal) und das Jugendnationalteam Florian Malescha / Ferdinand Tille (BVV/ESD Beachteam Mühldorf).

Die Meldelisten: Damen und Herren, weitere Infos zum BVV-Beach-Cup stehen hier.

 

 

Hamburg - Smash Online-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   

Hamburger Beach-Ergebnisse

Siegerinnen beim Frauen-D-Turnier auf der Anlage am Finksweg wurden am Sonntag die Elmshornerinnen Andrea Sommer und Bettina Kramer durch einen Sieg im Finale über Inga Brüdgam und Stefanie Holst vom Gastgeber VG Finkenwerder. Den dritten Platz belegten Gül Aydin und Hürrem Yaldiz (Galatasaray) nach einem Sieg über Katrin Neumann und Doreen Wernicke.

Am Samstag fand am Finksweg bereits ein Männer-C-Turnier statt. Hier gewannen Bernd Rupinski (BSG Vattenfall) und Niklas Rupinski (Eimsbüttler TV) vor Philipp Stangneth (TSV Gebersdorf) und Carsten Witthohn (SG Aachen). Im kleinen Finale siegten Swen Höpfner und Martin Widder (Altonaer SV) gegen Raimar Grosse und Andreas Schlüter vom Harburger Sport Club.

Das Männer-B-Turnier am Norderstedter Scharpenmoor konnten die Oliver Kook und Timo Timpe (Barsbüttler SV/Oststeinbeker SV) für sich entscheiden. Sie gewannen im Finale gegen Matthias Steffens und Philipp Kerl vom VC Norderstedt. Das Spiel um Platz 3 entschieden Lars Rückborn und Torben Meier von WiWa Hamburg im Match gegen Stefan Imke und Christian Wiechert (Eimsbütteler TV/BSG FA Blankenese) für sich.

Zu den Turnieren am kommenden Wochenende bietet WiWa Hamburg Sonntag kurzfristig noch ein Frauen-D-Turnier am Hermannstal für acht Teams auf einem Feld an. Das Startgeld beträgt 15 Euro plus 10 Euro Kaution. Anmeldung auf www.hvbv.hamburg-beach.de.

 

 

Deutschland - DVL-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   www.volleyball-bundesliga.de 

CEV ändert Champions League Spielsystem

Drei Wochen vor der offiziellen Auslosung der Teams in der Champions League hat die CEV eine Änderung im Spielsystem bekannt gegeben: Die 24 teilnehmenden Teams werden nicht wie bisher in 4 Sechsergruppen aufgeteilt sondern in 6 Vierergruppen. Die Gruppenphase wird damit von 10 Spiele auf nur 6 Spiele gekürzt. Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für das Achtelfinale der zwölf besten Teams. Der Ausrichter des Final Fours ist wie im Vorjahr bereits für das Halbfinale gesetzt. Die vier Drittplatzierten mit der besten Punktzahl qualifizieren sich für die fünfte Runde im CEV Cup.

Durch die Änderung ergibt sich auch eine neue Terminübersicht.

 

 

Deutschland - Volleyballer.de

 Dienstag, 05. Juni 2007

   www.volleyballer.de 

SV Bayer: Lars Dinglinger auf Abschiedstournee

Die Saison 2007/2008 wird die zehnte für Lars Dinglinger im Trikot von Volleyball-Bundesligisten SV Bayer Wuppertal. Und nach seiner Vertragsverlängerung macht der 29-Jährige klar, es soll auch die letzte sein. Denn im Mai 2008 möchte der Diagonalspieler die Knieschoner an den Nagel hängen.

Die letzte Spielzeit verlief für den gebürtigen Essener alles andere als optimal. Nach einer schweren Daumenverletzung kam der „Team-Oldie“ nicht mehr richtig in Schwung. „Da habe ich dann schon gemerkt, dass ich einige Jahre auf dem Buckel habe. Mein Körper konnte den Trainingsrückstand nicht mehr aufholen“, blickt Dinglinger zurück. „Und eine optimale Fitness ist für sein Spiel die wichtigste Voraussetzung“, weiß auch Trainer Jens Larsen. Mit ein Grund für den Volleyball-Profi zu sagen: nach der kommenden Saison ist Schluss.

Dann möchte der junge Familienvater nur noch außerhalb des Volleyballfeldes aktiv sein. Aufgaben im Marketing-Bereich beim SV Bayer Wuppertal übernahm Dinglinger bereits während des letzten Jahres. „Ein unheimliches interessantes Arbeitsfeld, das mich auch für die Zukunft reizt.“ Mit seinem Studium Bauingenieurwesen hat dies allerdings nur noch wenig zu tun. Zurzeit schreibt der 29-Jährige an seiner Diplomarbeit. Die wird er bis zum 30. Juni abgegeben haben, so dass sich der Lockenkopf mit Beginn der Vorbereitung wieder voll auf den Volleyball konzentrieren kann.

 

 

Deutschland - Yahoo-News

 Dienstag, 05. Juni 2007

   http://de.sports.yahoo.com 

Aderlass beim VfB Friedrichshafen

Volleyball-Champion VfB Friedrichshafen droht der Ausverkauf seiner Stars.

 

 

Norddeutschland - Norderstedter Zeitung

 Dienstag, 05. Juni 2007

   www.abendblatt.de 

Stelldichein der Sieger und Meister in der "TriBühne"

NORDERSTEDT - Das Interesse an der "Premiere" in der "TriBühne" war groß und der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt: Mehr als 500 Gäste ließen sich die Möglichkeit nicht entgehen, der 31. Norderstedter Sportlerehrung beizuwohnen. "Das feierliche Ambiente bot den angemessenen Rahmen für eine gelungene Veranstaltung", bilanzierte ein entspannter Thomas Broscheit (49) vom Amt für Schule, Sport und Kindertagesstätten. Er hatte zusammen mit Dirk Bruster (41) von Norderstedt Marketing durch den Nachmittag geführt. In den Pausen heizte der Hamburger Showact "Mr. Adams" mit Klassikern aus Rock und Pop dem Publikum ein.

Für 344 Sportler lagen Auszeichnungen bereit, die von Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote, dem 1. Stadtrat Dr. Harald Freter und weiteren Vertretern aus der Politik überreicht wurden. 266 Bronze-, 31 Silber- und 47 Goldmedaillen zeugen von einem herausragenden Jahr 2006 für Norderstedts Aktive.

Die DLRG Norderstedt sorgte wie in den vergangenen Jahren für einen reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen. Auch von ortskundiger Seite kam tatkräftige Unterstützung: "Das Personal der ,TriBühne' hat uns bei der Vorbereitung und dem Ablauf der Sportlerehrung sehr entlastet", lobte Thomas Broscheit die neue Arbeitsteilung. Er blickte anschließend in die Zukunft und verriet, dass für 2008 ein Sportlerball angedacht ist. Die Ehrungen für Jugendliche und Erwachsenen würden sich dann wieder auf zwei Tage verteilen.

Folgende Sportler wurden mit der Goldmedaille ausgezeichnet:

Behindertensport: Alexander Knaub, Christian Schlaikier (beide Norderstedter Werkstätten); Ju-Jutsu: Andreas Herglotz, Carolin Müller, Marisol Harms (alle Kodokan); Kegeln: Mark Sellhorn, Christian Danzer (beide 1. SC Norderstedt).
Leichtathletik:
Horst Neumann, Ingeborg Thoma, Bernd Fölschow, Herbert Buchwald (alle LG Alsternord).
Rettungsschwimmen:
Jill-Anna Offermann, Birgit Eckhold, Anne Pamperin, Gordon Köhler, Florian Mencke, Fabian Domke, Stefan Eder, Philipp Krause, Christoph Scheide, Hauke Stapel (alle DLRG Norderstedt).
Sambo:
Jana Fromm (SV Friedrichsgabe).
Schwimmen:
Dieter Seifert (SV Poseidon Hamburg); Sportschießen: Peter Thuesen, Camilla Mikkelsen, Mira Jalas (alle BSG Stadtwerke Norderstedt).
Tanzen:
Petra Carstensen, Thomas Carstensen (beide 1. SC Norderstedt).
Triathlon:
Frank Gehse, Jörn Lauk, Tilmann Priester, Michael Brell, Mehran Khajooei, Hartmut Kurzewitz (alle SG Wasserratten Norderstedt).
Volleyball:
Gerd Görcke, Thorsten Kollat, Jens Stapelfeldt, Detlef Schwarz, Peter Purps, Peter Reicke, Ingo Achtelik, Thomas Lubomirsky, Peter Schulz , Hartmut Wach, Peter Dreeser, Jens Tielböhl, Andreas Meinken (alle 1. VC Norderstedt).

hspch

 

 

Norddeutschland - Ahrensburger Zeitung

 Dienstag, 05. Juni 2007

   www.abendblatt.de 

Sparkasse spendiert 800 Trikotsätze

BAD OLDESLOE - Die Sparkasse Holstein wird rund 800 Trikotsätze für zehn bis 14 Jahre alte Nachwuchssportler zur Verfügung stellen. Unterstützt werden Jugendmannschaften der Sportarten Handball, Fußball, Volleyball, Basketball, Tischtennis und Badminton.

Um eine gerechte Verteilung zu gewährleisten, soll pro Sportverein nur ein Team eingekleidet werden. Die Bewerbungsunterlagen für die Trikotaktion liegen ab sofort in allen Filialen der Sparkasse Holstein bereit. Teilnahmeschluss ist der 30. Juni.

söb

 

 

Deutschland - Pinneberger Zeitung

 Dienstag, 05. Juni 2007

   www.abendblatt.de 

Elmshorner in St. Peter im Halbfinale

ELMSHORN - Für zwei Regionalliga-Volleyballerinnen der VG Elmshorn hat sich die Teilnahme am Kategorie-A-Beachturnier der schleswig-holsteinischen Landesserie in St. Peter-Ording vollauf gelohnt. Youngster Katharina Culaw, deren etatmäßige Partnerin Carina Maaß (Itzehoe) durch eine Studienfahrt nach Prag verhindert war, und ihre routinierte Hallen-Teamkameradin Britta Schümann wurden erst im Halbfinale mit 0:2 (11:15, 9:15) von den späteren Turniersiegerinnen Katharina Hinrichsen/Susanna Wigger (FT Adler Kiel) gestoppt und gewannen anschließend das Spiel um Platz drei gegen Gisela Reimann (TuS Holtenau)/Anja Vogt (Wiker SV) 2:1 (15:11, 13:15, 15:8).

"Katharina und Britta haben im Sand zwar noch nie miteinander gespielt, kennen sich aber selbstverständlich gut", lobte Coach Marc Hasselmeyer , der auch das VGE-Regionalliga-Team betreut, sein Erfolgsduo, das nach drei Vorrundensiegen im Viertelfinale die zweitligaerfahrenen Norderstedterinnen Julia Lemmer und Katrin Salbach 2:1 (18:16, 15:17, 15:13) bezwang.

Im Männerturnier von St. Peter-Ording belegte VGE-Routinier Florian Pünner mit Sven Hesse (Adelby) Platz vier.

fwi

 

 

Deutschland - Westdeutsche Zeitung

 Dienstag, 05. Juni 2007

   www.wz-newsline.de 

Dinglinger verlängert Vertrag

SV Bayer einigt sich mit dem Mittelblocker (29) und will die Sponsorensuche nun in professionelle Hände geben.

Wuppertal. Neun Jahre spielt er schon beim Volleyball-Bundesligisten SV Bayer Wuppertal. Jetzt will er noch eine Saison dranhängen: Lars Dinglinger verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr.

 © 1999-2007 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel