News

 Dienstag. 17. Juli 2007 

Schümann/Westphalen siegen in Damp
Stephanie Koszowski Fünfte bei der U19-WM
Friedrichshafen mit Dauerkarten-Rekord
smart beach tour München: Rendezvous der Sieger
40 Teams beim Halstenbeker YoungBeach
SCC Berlin: Erfolgreiches "Zusammenspiel"
Weltliga: Brasilien siegt zum fünften Mal in Serie
U21-WM: Brasilien demontiert Russland
Elmshorner in Damp ganz vorn dabei
Moers: Spielen, Schwimmen, Grillen

Juli 2007
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Juni 2007
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

 

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

Deutschland - SHVV-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

Schümann/Westphalen siegen in Damp

"Das Wetter war viel besser als gestern bei den Herren", sagte SHVV-Beachreferent Hinnerk Meyer, "Wir hatten viel Sonne und angenehmen Wind." Nur die Finalistinnen des SHVV-Beach-Volleyball-Turniers in Damp, Britta Schümann/Bianca Westphalen (Elmshorn/Mettenhof) und Katharina Schulte/Wiebke Siegmund (beide Wiker SV), hatten Pech. Pünktlich zum Turnierhöhepunkt kam es zu einem Wolkenbruch, eine Gewitterpause musste eingelegt werden. Bei Regen wurden die Turniersiegerinnen ausgespielt.

Schümann/Westphalen, ehemalige Bundesligaspielerinnen, setzten sich mit 2:1 (21:15, 23:25, 15:9) gegen Katharina Schulte/Wiebke Siegmund (beide Wiker SV), die auch in der Halle (Regionalliga) gemeinsam auf die Punktejagd gehen. Auf dem dritten Platz landeten Anja Vogt/Franziska Wenzel (Wiker SV/VSV Schwerin), nachdem Berit Naffin/Ninja Landt-Hayen (FT Adler Kiel/SV Adelby) das kleine Finale nicht antreten konnten.

"Im Rennen um den Landesmeister-Titel wird es bei den Frauen spannend", weiß Meyer um die Ranglistenpositionen der einzelnen Teams, "Da Schümann/Westphalen auch in Schönberg um die vorderen Plätze zusammen spielen werden, können sie das Ranking noch einmal durcheinander wirbeln." Für Schönberg angemeldet sind jedoch auch die Führenden Katharina Hinrichsen/Susanna Wigger (beide FT Adler Kiel) sowie die Ranglistenzweiten Anneke Hinrichsen/Wiebke Plähn (FT Adler Kiel/Kieler TV).

Als Fazit vom Wochenende sagte Meyer: "In Damp macht es Spaß zu arbeiten. Hier läuft alles sehr professionell ab. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr."

 

 

Deutschland - SHVV-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

Stephanie Koszowski Fünfte bei der U19-WM

Levke Spinger auf Platz 25

"Anfangs waren wir schon enttäuscht", sagte Levke Spinger, "aber jetzt ist es verdaut, und es ist in Ordnung so." Bei ihrem ersten internationalen Auftritt bei der U19-Weltmeisterschaft im polnischen Myslowice verpasste die Nachwuchs-Beach-Volleyball-Spielerin den Sprung ins Hauptfeld. "So etwas ist immer ärgerlich, aber wir haben gut gespielt, ich bin mit mir zufrieden." Das Deutschland-Team 2 Levke Spinger/Marika Steinhauff (Heide/Berlin) scheiterte in der Qualifikationsrunde gegen die späteren Fünften – Paszek/Filip aus Polen. Da im Turniermodus Single Elimination gespielt wurde, bedeutete die 21:18, 21:18-Niederlage das Aus.

"Das ist überhaupt nicht schlimm", sagte U18/U19-Mädchen-Bundestrainerin Silke Kerl, "sie haben gegen gute Teams gespielt, und oft ist es dann einfach Glückssache." Stephanie Koszowski (Kiel) wurde mit Partnerin Melanie Iwansky Fünfte. Gold holten Remmers/Stiekema (Niederlande), die sich im Finale gegen die Italienerinnen Lombardo/Menegatti mit 2:1 durchsetzen konnten. Bronze holten Tschechinnen Halbichova-Jerabkova.

"Fünfter Platz bei einer WM ist ein tolles Ergebnis", so SHVV-Leistungswart Jan Oelke, der aus Eigeninteresse mitgefahren war. Ob Scout oder Chauffeur - er unterstützte die deutsche Delegation, wo er nur konnte. "Ich könnte mir aber vorstellen, dass Steffi und Melanie ein wenig enttäuscht sind, da sie gegen die Polinnen Kurek/Brzostek ausgeschieden sind, die sie letztes Jahr zwei Mal geschlagen haben", so Oelke weiter, "sie konnten aber leider ihre optimale Leistung nicht abrufen."

Bei den Jungen holte das deutsche Duo Stefan Köhler/Malte Stiel (Rudow/Hausen) Silber. Im Finale erwiesen sich die Polen Kadziola/Szalankiewicz als zu stark (21:16, 21:16). Bronze ging an Didukh-Ostapenko (Ukraine), die in der Qualifikationsrunde das zweite deutsche Duo René Einbrodt/Rasmus Mumme (Berlin/Hamburg) aus dem Rennen warf.

Während wir noch über die WM reden, macht sich Levke schon auf den Weg zum nächsten Höhepunkt: U18-Europameisterschaft im tschechischen Brno (18.-21. Juli). Die Nominierung für die EM war ihr Ziel, die WM war eigentlich "nur" die Kür. "Was ich in Myslowice mitbekommen habe, hilft mir für die EM", sagt Levke optimistisch, "Jetzt also alles rausholen und dann geht´s los!"

Mehr Informationen über die Weltmeisterschaft gibt es hier.

 

 

Deutschland - VfB Friedrichshafen-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

Friedrichshafen mit Dauerkarten-Rekord

Die Frühbucheraktion des VfB Friedrichshafen war ein voller Erfolg. Mehr als 500 Dauerkarten für die kommende Saison wurden beim Deutschen Meister, Pokalsieger und Champions-League-Gewinner 2007 bisher verkauft – das sind so viele wie noch nie

Die Erfolge des VfB Friedrichshafen zeigen auch beim Vorverkauf für die kommende Saison Wirkung. Allein 530 Dauerkarten wurden bisher verkauft – das sind so viele wie noch nie! Der Frühbucherrabatt, bei dem es für den Erwerb einer Dauerkarte bis zum 30. Juni 50 Euro Nachlass gab, war damit ein voller Erfolg.

Tickets für die neue Spielzeit sind natürlich auch jetzt noch erhältlich. Eine Dauerkarte kostet 210 Euro sowie 150 Euro ermäßigt. Sie berechtigt zum Eintritt zu allen Heimspielen in Bundesliga, DVV-Pokal und Champions League und kann bei der Geschäftsstelle des VfB Friedrichshafen (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11) erworben werden. Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren zahlen 65 Euro. Eine Stehplatzkarte ist für 130 Euro zu haben. Bestellungen für die Bundesliga-Saison 2007/2008 sind zudem auch über das Tic-Tec-System auf www.vfb-volleyball.de möglich.

Ein Fragezeichen steht allerdings noch hinter dem ersten Spieltag am 29. September gegen die Hamburg Cowboys. In einem offenen Brief wandten sich die Hanseaten in der vergangenen Woche an Fans sowie Sponsoren und warben um Unterstützung, um den mit insgesamt 100.000 Euro veranschlagten Etat zu decken. Noch fehlen 25.000 Euro. Wenn diese bis Ende Juli nicht aufgetrieben werden können, wollen die Cowboys nicht in der 1. Liga antreten.

 

 

Deutschland - Sportsandevents-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

smart beach tour München: Rendezvous der Sieger

Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr dürfen sich die Münchener auch 2007 wieder auf Profi Beach-Volleyball unter dem imposanten 40 Meter hohen Glasmembran-Dach des MAC am Münchener Flughafen freuen. Drei Courts werden vom 3. bis 5. August auf Europas größter überdachter Freifläche vor dem Terminal 2 aufgeschüttet.

Im Vorjahr sicherten sich die WM-Vierten von 2005, Marvin Polte und Thorsten Schoen, vor vollbesetzten Tribünen den Turniersieg. Und bei den Frauen stand das DVV-Nationalteam Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Fünfte des Grand Slams in Berlin) auf dem Siegerpodest. Falls die Teams zur Titelverteidigung antreten, steht ihnen ein hartes Stück Arbeit bevor. Denn die Meldeliste des siebten Turniers der deutschen Beach-Volleyball Ranglisten-Serie in der bayerischen Landeshauptstadt ist gespickt mit Siegerteams: Bei den Frauen haben unter anderen die Siegerinnen der europäischen Turniere in Russland und in der Schweiz, Katrin Holtwick und Ilka Semmler, ihre Teilnahme angekündigt. Und in der Meldeliste der Männer finden sich sämtliche Siegerteams der diesjährigen smart beach tour Serie: Martin Kern/Maarten Lammens (Sieger Dresden), Kay Matysik/Stefan Uhmann (Sieger Erfurt), Denis Berken/Alexander Walkenhorst (Sieger Essen) und Stefan Kaczmarek/Daniel Krug (Sieger Kühlungsborn).

ProSieben Kino Open Air am Samstag

Nicht nur sportlich glänzt die smart beach tour München mit Hochspannung. Denn am Samstagabend heißt es nach Beendigung der Hauptfeld-Spiele: Netz weg, Vorhang auf, Film ab für das ProSieben Kino Open Air. Gezeigt wird der Film „Fluch der Karibik II“ mit Johnny Depp, Orlando Bloom und Keira Knightley.

Der Eintritt zu allen Spielen der smart beach tour und zum ProSieben Kino Open Air ist kostenlos!

 

 

Hamburg - Halstenbeker TS-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

40 Teams beim Halstenbeker YoungBeach

Die Halstenbeker Turnerschaft lud zum Beachvolleyball ein

Am 14.07.2007 fand auf der Beachanlage der Halstenbeker Turnerschaft (HT) ein Megabeachevent für junge Leute statt. Auf insgesamt 4 Feldern pritschten, baggerten und schlugen 16 weibliche und 24 männliche Jugendteams um Ranglistenpunkte.

Bei 34 Grad im Schatten wurde das Turnier zu einer Herausforderung für Spieler und Organisatoren. Während des Turniers mussten 54 Liter Wasser nachgeordert werden, da der Bedarf deutlich höher ausfiel als geplant.

Trotz der extremen Witterung haben es sich weder die weiblichen noch die männlichen Finalisten nehmen lassen, die Finalspiele in 2 Gewinnsätzen bis 21 Punkten auszutragen. Die Hauptrunde wurde noch – um den Zeitplan einzuhalten, aber auch um die Gesundheit der jugendlichen Spieler nicht zu gefährden– mit nur einem Satz bis 21 gespielt.

Bei den Mädchen  setzte sich in einem spannenden Finale das Team Kouk / Kieselbach (Buchholz) gegen die Lokalmatadoren aus Esingen Anna Hippke und Nicola Müller durch. Den dritten Platz belegte das Team Lange / Albrecht (beide VG-WiWa Hamburg). Als bestes Halstenbeker Team in der weiblichen Jugend belegten Keller / Meyer-Panwitt einen tollen 7. Platz.

Bei den männlichen Nachwuchsspielern konnte das Buchholzer Duo Kramer / Jungmann nicht mit ihren weiblichen  Mannschaftskameradinnen gleichziehen und wurden zweite in einem an Spannung kaum zu überbietendem Finale gegen Lukas Lüning und Sascha Mosig (VCN / Schwerin). Das Pinneberger Team Rogge / Craemer setzten sich im Spiel um Platz 3 gegen Tröbst / Gabrielides (ETV) durch.

bec

 

 

Deutschland - SCC Berlin-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

SCC Berlin: Erfolgreiches "Zusammenspiel"

Trotz brütender Hitze (auf dem Center Court wurden bis zu 49°C gemessen) hatten SCC-Volleyballer, Füchse-Hanballer und zirka 3.000 Zuschauer bei der von Sponsor BERLIN RECYCLING initiierten Aktion „Zusammenspiel“ sichtlich Spaß.

Nach den Halbfinals des mit 600.000 Dollar Preisgeld dotierten FIVB-Beachvolleyball-Grand-Slam waren es die Volleyballer des SCC BERLIN und die Handballer des Neu-Bundesligisten Füchse Berlin, die den Zuschauern auf dem Center Court am neuen Hauptbahnhof die Wartezeit auf das Endspiel angenehm verkürzten.

In gemischten Teams sorgten die Hallen-Spezialisten auch unter freiem Himmel für spektakuläre Szenen und unterhaltsame Show-Einlagen. SCC-Libero Frank Bachmann meinte anschließend: „Obwohl wir bei diesen Temperaturen ganz schön ins Schwitzen gekommen sind, hat uns die Aktion großen Spaß gemacht. Außerdem war es eine tolle Gelegenheit, das Berliner Sport- und Volleyball-Publikum auf den SCC und die im Oktober beginnende Hallen-Saison aufmerksam zu machen.“

Drei der extra für die Aktion entworfenen TRIKOTS können übrigens ab sofort hier ersteigert werden. Einfach eine Email mit dem Gebot an info@scc-volleyball senden. Auktionsschluss ist der 31. Juli. Die Einnahmen gehen als Spende an die SCC-Nachwuchsabteilung.

mk

 

 

International - DVV-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

Weltliga: Brasilien siegt zum fünften Mal in Serie

Wer sonst? Titelverteidiger Brasilien hat zum fünften Mal in Folge und zum siebten Mal insgesamt die Weltliga gewonnen: Im Finale von Kattowitz/Polen gewann der Olympiasieger und Weltmeister gegen Russland mit 3:1 (18-25, 25-23, 28-26, 25-22).

Der dritte Platz ging an die USA, die sich gegen Gastgeber Polen mit 3:1 (25-19 25-21 22-25 25-19) durchsetzten.

 

 

International - DVV-News

 Dienstag, 17. Juli 2007

   

U21-WM: Brasilien demontiert Russland

Was die Großen können, können wir schon lange. Haben sich wohl die U21-Junioren von Brasilien gedacht und im Finale der U21-WM in Casablanca/Marokko Europameister Russland mit 3:0 (25-18, 25-18, 25-19) demontiert.

Den dritten Platz holte sich überraschend der Iran durch ein 3:1 (27-25, 19-25, 25-20, 25-17) über Italien. Es war die erste Medaille überhaupt für den Iran. Die deutsche Mannschaft war in der WM-Qualifkation gescheitert.

 

 

Deutschland - Pinneberger Zeitung

 Dienstag, 17. Juli 2007

   www.abendblatt.de

Elmshorner in Damp ganz vorn dabei

ELMSHORN - Mit dem Triumph von Britta Schümann (VG Elmshorn) und Bianca Westphalen (TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof) endete die Frauenkonkurrenz des schleswig-holsteinischen Kategorie-A-Beachvolleyball-Turniers in Damp. Im Finale, das an einem ansonsten hochsommerlichen Tag bei Regen ausgetragen wurde, setzten sich die früheren Bundesligaspielerinnen mit 2:1 (21:15, 23:25, 15:9) gegen Katharina Schulte/Wiebke Siegmund (Wiker SV) durch. Britta Schümanns Klubgefährtin Katharina Culaw wurde mit Carina Maaß (Gut Heil Itzehoe) Siebte.

Auch bei den Männern schmetterte sich ein VGE-Routinier ganz nach vorn: Florian Pünner (38) und der gleichaltrige Sven Hesse (SV Adelby) wurden erst im Finale in zwei Sätzen (jeweils 11:21) von Hendrik Matthießen (Adler Kiel)/Malte Nagursky (Lübecker TS) gestoppt.

fwi

 

 

Deutschland - Neue Ruhr Zeitung

 Dienstag, 17. Juli 2007

   www.nrz.de

Moers: Spielen, Schwimmen, Grillen

Die Bundesliga-Herren des MSC haben ihren eigenen Triathlon zur Vorbereitung auf die kommende Saison.

Hoch fliegt der Ball über das Netz. Aleksandar Ljubicic schnellt am Netz nach oben, streckt ...

 

 © 1999-2007 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel