News

 Sonntag, 13. Januar 2008 

NA.Hamburg II besiegt Tabellen-Dritten
Halles Bürgermeisterin begrüßt DVV-Delegation
US-Boys in Peking dabei
Bilder vom 3:0 des TVR gegen Dresden

Januar 2008
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
             
Dezember 2007
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

 

Zum Medien-Überblick

Aus Copyright-Gründen darf zu Berichten von Zeitungen, die ihr Einverständnis zur direkten Wiedergabe 
nicht erteilt haben, nur ein Link gesetzt werden. Sollte ein Link nicht mehr funktionieren, kann auf individuelle 
Nachfrage unter Angabe von Datum und Titel der Bericht aus dem Privat-Archiv angefordert werden.

 

 

Deutschland - NA.Hamburg-News

 Sonntag, 13. Januar 2008

  

NA.Hamburg II besiegt Tabellen-Dritten

Taktisch starke Leistung / Auswärtsbann gebrochen

Hamburg, 12.01.2008 – Aufsteiger NA.Hamburg II hat in Iserlohn den Auswärtsfluch besiegt und erstmals seit dem zweiten Spieltag eine Partie in fremder Halle für sich entschieden. Beim 3:1-Erfolg zeichnete sich das Team von Stefan Schubot vor allem durch eine taktisch disziplinierte Leistung aus.

In einem jederzeit hochklassigen Match bestätigten die Damen von Zweitliga-Aufsteiger NA.Hamburg II den Erfolg aus dem Hinspiel gegen den bisherigen Tabellen-Dritten TuS Iserlohn und feierte so verdient den zweiten Auswärtssieg der Saison. Dabei leisteten sich die Schubot-Schützlinge einen klassischen Fehlstart. Zu Beginn des Spiels lag man schnell mit 0:5 zurück. Doch die Hamburgerinnen ließen sich davon nicht beeindrucken, glichen umgehend zum 5:5 aus und gestalteten die Partie von da an völlig offen.

Auch wenn der erste Satz noch verloren ging, Hamburg stellte sich immer besser auf die Taktik des Gegners ein, der gerade in der Offensive fast ausschließlich über Carola Brinkmann und Judith Siebert angriff. Auf diese Spielweise hatte das Trainerteam die NA-Damen unter der Woche sehr gut vorbereitet. „Die Mädels haben die taktischen Vorgaben heute super umgesetzt und das Konzept eisern durchgezogen“, lobte Trainer Stefan Schubot nach dem Spiel. „Wir haben gewusst, dass wir heute mitunter viel Geduld haben und unsere Chancen konsequent nutzen müssen. Das hat hervorragend geklappt.“

Das Spiel blieb auch in den folgenden Sätzen auf einem sehr hohen Niveau. Auch wenn das Hamburger Trainergespann vorrangig auf die Stammformation vertraute, wenn punktuell gewechselt wurde, fügten sich die frischen Spielerinnen nahtlos ein. So holte sich NA.Hamburg II die Durchgänge zwei und drei und nutzte in Satz vier nach 98 gespielten Minuten gleich den ersten Matchball zum Sieg. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft“, so Stefan Schubot weiter. „Wir haben die lange Anreise gut weg gesteckt, haben unseren Rhythmus nach der Saisonpause schnell wieder gefunden und verdient gewonnen.“

TuS Iserlohn – NA.Hamburg II 1:3 (25:20, 22:25, 21:25, 23:25)

 

 

Deutschland - DVV-News

 Sonntag, 13. Januar 2008

  

Halles Bürgermeisterin begrüßt DVV-Delegation

Eintrag ins Goldene Buch

Halle/Westfalen - Die Parallelen sind frappierend und sollen nicht beim Vorprogramm aufhören: So wie die deutschen Handballer bei der WM 2007, so wurde nun auch eine Delegation der deutschen Volleyball-Frauen vor Turnierbeginn von der Stadt Halle/Westfalen durch Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann empfangen. Bundestrainer Giovanni Guidetti, Mannschaftsführerin Angelina Grün und Teamkollegin Cornelia Dumler sowie Delegationsleiter Jan Lindenmair kamen am gestrigen 11. Januar in Begleitung von Ralf Weber, Prokurist von GERRY WEBER Management & Event OHG ins Haller Rathaus und hatten die Ehre, sich im Sitzungssaal in das „Goldene Buch“ der ostwestfälischen Lindenstadt einzutragen.

Anlässlich der europäischen Olympia-Qualifikation wurde in Anwesenheit der Nationalspielerinnen die deutsche Nationalflagge und die Fahne des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) vor dem Rathaus gehisst. Nach dem rund einstündigem Empfang ging es mit dem Training weiter, damit es auch sportlich so rund läuft, wie es die deutsche Handball-Nationalmannschaft mit ihrem erfolgreichen Start im GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen im Januar 2007 vorgemacht haben…

Eintrittskarten sind zum Preis ab 7,50 Euro zu erwerben. Tickets sind unter der Hotline (05201) 818-0 erhältlich. Des Weiteren via eMail unter karten@gerryweber-world.de sowie bei allen CTS-Vorverkaufsstellen. Das GERRY WEBER Ticket-Center ist wie folgt zu erreichen: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen), 33790 HalleWestfalen.

 

 

International - Yahoo-News

 Sonntag, 13. Januar 2008

   http://de.eurosport.yahoo.com

US-Boys in Peking dabei

Mit einer Demonstration ihrer Stärke haben sich die Volleyballer aus den USA das Olympia-Ticket für Peking gesichert. Im Finale der Olympia-Qualifikation von Nord- und Mittelamerika siegten die US-Boys in Caguas gegen Gastgeber Puerto Rico mit 3:0 (25:20, 25:19, 25:20).

 

 

Deutschland - Schwäbisches Tagblatt

 Sonntag, 13. Januar 2008

   www.tagblatt.de

Bilder vom 3:0 des TVR gegen Dresden

Volleyball-Zweitligist TV Rottenburg kam am Samstag in der Paul-Horn-Arena zu einem überlegenen 3:0- Heimsieg gegen den VC Dresden.

Anmerkung der Smash: Das Schwäbische Tagblatt präsentiert nach der kurzen Einleitung 31 Bilder des Spiels!

 

 © 1999-2007 Smash Hamburg - Deutschlands Online Volleyball-Magazin von Peter Neese und Dennis Wenzel